News : Group Shot: Ultimate Extra für Windows XP

, 25 Kommentare

Nach viel Spekulation um die Funktionsweise der Vista Ultimate Extras ließ Microsoft auf der Consumer Electronics Show 2007 die Katze aus dem Sack und stellte einige der geplanten Zusätze vor. Eines der vorgestellten Tools, Group Shot, ist jedoch nicht ganz so Windows-Vista-Ultimate-exklusiv, wie es den Anschein hatte.

Group Shot richtet sich hauptsächlich – aber nicht ausschließlich – an Hobbyfotografen, die gerne Gruppenfotos aufnehmen. So kann es bei solchen Fotos durchaus vorkommen, dass Personen gerade dann die Augen schließen, wenn die Kamera das Bild aufnimmt oder dass fremde Personen durch das Bild laufen. Hier soll Group Shot helfen, indem es aus mehreren Bildern ein perfektes zusammenstellt. Die Bilder sollten dabei im Idealfall alle aus derselben Perspektive aufgenommen worden sein.

Der Benutzer hat dabei die Aufgabe, die gewünschten Bilder auszuwählen und in jedem der Bilder den Bereich zu markieren, den er im Endprodukt sehen möchte. Sind alle Vorbereitungen getroffen, reicht ein Klick und das Programm setzt die Bilder zusammen. Das Ergebnis kann anschließend als niedrig- oder hochauflösendes JPEG oder TIFF und sogar als Photoshop-Datei mit Ebenen exportiert werden. Abhängig von der Rechenleistung des PCs kann der Export-Vorgang etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Das beste an Group Shot ist aber vermutlich, dass es nicht zwingend Windows Vista voraussetzt. Stattdessen kann das Programm schon seit einiger Zeit von der Website der Microsoft Research Group heruntergeladen und auf jedem PC mit Windows XP benutzt werden. Die aktuelle Version 1.03 findet man dort bereits seit dem 20. September 2006. Die dem Programm zu Grunde liegende Technologie wurde gar auf der SIGGRAPH 2004 vorgestellt. In der dazugehörigen Projektbeschreibung findet man auch einige Anwendungsbeispiele.