News : Heatpipe-Speicherkühlung von Thermaltake

, 36 Kommentare

Thermaltake hat seinen neuen Speicherkühler „Spirit RS“ vorgestellt. Dieser besteht zum ersten Teil aus einem herkömmlichen Aluminiumheatspreader für die Module, wird aber des Weiteren mit einer externen Heatpipe gekühlt.

Die angesteckte Heatpipe lässt sich dabei in jede Position verschieben um etwaigen Platzproblemen vorzubeugen. Das Gesamtkonzept ist 153 x 8,5 x 90 mm groß, bei einem Gewicht von 90 Gramm. Es eignet sich gleichermaßen für DDR1- und DDR2-Speichermodule. Die deutschen Produktseiten sind leider noch nicht aktualisiert, so dass interessierte Kunden des Spirit RS sich auf der englischen Thermaltake-Homepage informieren müssen.

Thermaltake Spirit RS
Thermaltake Spirit RS

Ein ähnliches Konzept hatte bereits Speicherspezialist OCZ in der vergangenen Woche präsentiert.