News : Neue Low-Cost Grafikkarten von Sapphire

, 43 Kommentare

Mit der Radeon-X1550- und der Radeon-X1050-Serie hat Sapphire ab sofort zwei neue auf ATi/AMD-Chips basierende Grafikkartenfamilien mit PCI-Express-Anschluss für den Low-Cost-Bereich im Programm. Sie sollen gute Leistung für heutige Ansprüche zu einem günstigen Preis liefern und vor allem den Einsteigermarkt ansprechen.

Sapphire Radeon X1550 256 MB
Sapphire Radeon X1550 256 MB

Die Sapphire-X1550-Serie bietet 4 Pixel-Shader-Units, einen Chiptakt von 550 MHz und einen Speichertakt von 800 MHz. Die Modelle dieser Grafikkartenserie unterscheiden sich über die Menge an Grafikspeicher und dessen Anbindung. So soll es ein Modell mit 256 MB und 64-Bit-Interface sowie zwei Karten mit 128-Bit-Interface geben. Diese setzen auf 256 MB beziehungsweise 512 MB DDR2-Speicher. An Ausgängen sind bei allen Karten je ein VGA-, TV-Out- und DVI-I-Anschluss vorhanden.

Sapphire Radeon X1050 256 MB
Sapphire Radeon X1050 256 MB

Die Sapphire-X1050-Serie bietet ebenfalls 4 Pixel-Shader-Units, verfügt aber lediglich über einen Chiptakt von 400 MHz. Die Grafikkartenserie bietet verschiedene Leistungsoptionen mit passiver oder aktiver Kühlung und verschiedene Speicher-Konfigurationen, wie 128 MB DDR2-Speicher (64-Bit) mit 666 MHz und aktiver Kühlung, 256 MB DDR-Speicher (128-Bit) mit 400 MHz und passiver Kühlung oder 256 MB DDR2-Speicher (128-Bit) mit 666 MHz und aktiver Kühlung. Auch hier sind alle Modelle mit einem VGA-, TV-Out- und DVI-I-Anschluss ausgestattet.

Preise für die verschiedenen Modelle nannte Sapphire leider nicht.