News : News-Kanal für Nintendo Wii veröffentlicht

, 18 Kommentare

Er wurde neben dem Wetterkanal und dem Internet-Kanal als eines der großen Features von Nintendos neuer Wii-Konsole beworben, wurde aber leider nicht rechtzeitig zum Start fertig. Die Rede ist vom Nachrichtenkanal, mit dem sich der Anwender jederzeit die aktuellsten Meldungen auf den heimischen Fernseher holen kann.

Die Meldungen werden in Zusammenarbeit mit „The Associated Press“ zusammengetragen und umfassen die wichtigsten Nachrichten aus den Themenbereichen Sport, Feuilleton, Wirtschaft, Wissenschaft/Gesundheit und Technologie. Viel Freiraum lässt Nintendo dem Anwender bei der Darstellung der Nachrichten. So kann er diese wahlweise als einfache, nach Thema oder Region sortierte Liste anzeigen oder als Präsentation vorführen lassen. Bei der Präsentation wird die Oberfläche des Globus aus dem Wetterkanal verwendet, um den jeweiligen Ort anzuzeigen.

Nintendo Wii – Nachrichtenkanal

Zusätzlich ist es auch möglich, in die 3D-Globus-Ansicht umzuschalten, wo die Nachrichten den verschiedenen Orten zugeteilt werden. Wie im Wetterkanal kann der Benutzer den Globus drehen, zoomen und neigen. Durch Aufrufen einer Stadt kann man die dortigen Meldungen einsehen. Gibt es an einem Ort sehr viele Nachrichten, so entsteht beim Drehen des Globus ein netter 3D-Effekt, der einen Papierstapel simuliert.

Ist eine Nachricht von Interesse, so reicht ein Druck auf die A-Taste und der vollständige Text steht zum Lesen bereit. Ist die Schriftgröße zu klein oder zu groß, kann sie mithilfe der Plus- und Minus-Tasten vergrößert beziehungsweise verkleinert werden. Mit dem Steuerkreuz kann man zwischen Nachrichten wechseln und innerhalb einer Meldung scrollen. Letzteres ist auch durch Gedrückthalten der B-Taste und Zielen auf den oberen oder unteren Bildschirmrand möglich.

Im Vergleich mit dem Wetterkanal ist er sogar als durchaus aktuell anzusehen, denn während es bei Wetter durchaus vorkommt, dass die Daten bis zu einem halben Tag alt sind, so ist in unserem Testlauf die aktuellste Meldung weniger als eine Stunde alt. Etwas störend ist die Tatsache, dass keine aktuellen Meldungen eingepflegt werden, solange man den Nachrichtenkanal verwendet. Das bedeutet, dass man den Nachrichtenkanal kurz verlassen muss, damit die Listen aktualisiert werden. Insgesamt macht der Nachrichtenkanal aber trotz dieses Mankos ein recht gute Figur.