News : Nintendo Wii: Weiterer Modchip aufgetaucht

, 59 Kommentare

Erst am Montag berichteten wir darüber, dass im Internet Bilder zum vermeintlich ersten Modchip für Nintendos „Wii“-Konsole aufgetaucht seien. Doch offenbar scheint der dort gezeigte „Wiinja“-Chip schon nicht mehr auf dem neuesten Stand zu sein, denn heute wurden erste Daten zu einem weiteren solchen Chip bekannt.

Getauft wurde dieser zweite Modchip für die Wii auf den Namen „CycloWiz“ und soll sich gegenüber dem Wiinja-Chip durch mehr und besser umgesetzte Funktionen profilieren können.

CycloWiz | Quelle: MaxConsole.net
CycloWiz | Quelle: MaxConsole.net

So soll sich der CycloWiz vor allem dadurch auszeichnen können, dass seine Installation in der Konsole wesentlich einfacher vonstatten gehen soll. Zwar geht natürlich immer noch jegliche Gewährleistung Nintendos durch das Öffnen des Wii-Gehäuses verloren, ambitionierten Bastlern wird die Arbeit aber dadurch erleichtert, dass man keinerlei Drähte verlegen muss, um den Chip an der Hauptplatine zu befestigen.

Mithin soll es durch diesen Chip möglich werden neben Wii-Backups auch kopierte Versionen von GameCube-Spielen wiedergeben zu können. Weiterhin ermöglicht der CycloWiz auch das Abspielen von Homebrew-Software für den GameCube und die Umgehung der Ländercodierung bei GameCube-Spielen. Ferner integrierten die Entwickler in diesen Modchip auch eine Audiofix-Funktion, die das Abspielen von Musik bei GameCube-Spielen, die ihren Ton vom Spielemedium streamen, reibungslos ermöglichen soll. Anwender können weiterhin ihren eingebauten Chip durch eine optional arretierbare Vorrichtung einfach deaktivieren.

Weitere Einzelheiten liegen zum CycloWiz-Modchip derzeit leider noch nicht vor. Fakt ist aber jedoch, dass die Auslieferung dieses bereits Ende dieser Woche starten wird, so dass es sich bei diesem wahrscheinlich um den ersten auf dem Markt erhältlichen Modchip für Nintendos Wii handeln wird. Mehr Informationen wird es in Kürze aller Voraussicht nach auf der Webseite des Projekts geben.