News : PlayStation 3 ein Ladenhüter?

, 123 Kommentare

Das mit Sonys „PlayStation 3“ war schon immer eine ganz besondere Sache. Denn als der Hersteller die Next-Gen-Konsole auf den Markt brachte schien sie ein großer Erfolg zu werden – bis das recht kleine Startkontingent ausverkauft war. Seither machten immer neue Meldungen über Lieferprobleme seitens Sony die Runde im Internet.

Mittlerweile scheint die PlayStation 3 vor allem in den USA mancherorts wieder verfügbar zu sein, allerdings kann man in vielen Läden ein angesichts des ersten Ansturms direkt nach dem Launch paradoxes Phänomen beobachten: So soll sich die Konsole angeblich zum Ladenhüter entwickeln. Dies berichtet zumindest die US-amerikanische Webseite GamerSquad unter Berufung auf Berichte diverser Personen, die in lokalen Geschäften oftmals die gleiche Szenerie beobachten konnten.

PlayStation 3
PlayStation 3

So berichtet unter anderem eine Quelle, dass in einem hiesigen Markt der großen „Best Buy“-Kette seit einiger Zeit insgesamt 31 Exemplare der PlayStation 3 vorrätig seien, bislang aber nur eines von diesen gekauft worden sei. Die übrig gebliebenen 30 Geräte würden immer noch im Laden stehen und das trotz einer groß angelegten Ankündigung, dass man bald wieder Konsolen vorrätig hätte. Und dies sei nur ein Beispiel, berichtet GamerSquad.

Nun wird allseits Ursachenforschung betrieben. Die logischste Erklärung für diese Situation ist dabei wahrscheinlich der recht hohe Preis der PlayStation 3, denn bei vielen der erhältlichen Geräte handelt es sich um die Premium-Version, die mit einer 60 Gigabyte großen Festplatte ausgestattet ist und stolze 599,- US-Dollar kostet. Und gerade dieser hohe Preis könnte Sony derzeit das Geschäft vermasseln, denn erst vor kurzem war Weihnachten, wo die Menschen traditionell recht viel Geld ausgeben und dieses nun offenbar nicht mehr besitzen, um sich im Nachweihnachtsgeschäft eine teure Next-Gen-Konsole zu kaufen.

Aufgrund dieser Tatsache lässt sich mit Sicherheit nicht behaupten, dass die Konsumenten Sonys PlayStation 3 ignorieren würden. Vielen fehlt derzeit wahrscheinlich einfach nur das Geld, um sich ein solch teures Stück Home-Entertainment anzuschaffen. Und natürlich lässt sich aus diesen Einzelfällen kein Schluss auf die Gesamtsituation ziehen, denn in manch anderer US-amerikanischen Handelsfiliale mag die Situation wiederum ganz anders aussehen.

Bemerkenswert ist es aber dennoch, wurde die PlayStation 3 doch noch vor wenigen Wochen für oftmals mehr als das fünffache des üblichen Preises bei ebay gehandelt – und nun steht sie in den Regalen und findet keinen Abnehmer. Das mit Sonys PlayStation 3 war halt schon immer eine ganz besondere Sache...