News : Samsung entwickelt zweiseitiges LCD

, 14 Kommentare

Nachdem man heute bereits den Übergang zur 50-nm-Strukturbreite bei NAND-Flash-Speicher verkünden konnte, wartet Samsung nun auch noch mit einer Neuerung auf dem LCD-Markt auf. Dabei handelt es sich um das weltweit erste wirklich zweiseitige LC-Display, das im Gegensatz zu bisherigen Adaptionen zwei unterschiedliche Bilder zeigt.

Durch das doppelseitige Display werden mindestens einen Millimeter dünnere Mobilgeräte wie zum Beispiel Handys möglich. Als Basis für die neuen LCDs dient Samsungs neue „Doppel-Gatter TFT“-Architektur, die wiederum auf Samsungs „Amorphous Silicon Gate (ASG)“-Technologie basiert, wodurch die Größe der Driver-ICs trotz gestiegener Gatter-Anzahl konstant bleibt. Die Gatter sind für die Spannungssteuerung auf Pixelebene und somit letztendlich für die Bildsteuerung verantwortlich. Da bei Samsungs neuen Displays jedes Pixel von zwei Gattern angesteuert wird, können auf Vorder- und Rückseite verschiedene Bilder angezeigt werden.

Doppelseitiges LCD von Samsung
Doppelseitiges LCD von Samsung

Zur Beleuchtung beider Seiten reicht ein einziges Rücklicht aus. Während die eine Seite wie gewohnt direkt beleuchtet wird, nutzt man zur Beleuchtung der anderen Seite durch eine entsprechende Konstruktion zusätzlich zum Umgebungslicht vor allem reflektiertes Licht von der direkt beleuchteten Seite des LCDs. Daraus resultiert allerdings eine geringere Leuchtdichte (100 Nit) als bei der direkt beleuchteten Seite (250 Nit). Die Dicke des zweiseitigen LCD beträgt 2,6 mm, die Bilddiagonale 2,22 Zoll bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixel (QVGA) und 265.000 Farben.

Samsung wird das neue Display ab Montag auf der CES in Las Vegas präsentieren.