News : US-Weihnachtsgeschäft: Wii und Xbox 360 vorne

, 13 Kommentare

Kurz vor Weihnachten wurde auf dem Konsolenmarkt spannend: Sony und Nintendo präsentierten ihre neuen Modelle und machen Microsofts Xbox 360, die bereits seit rund einem Jahr erhältlich ist, den Markt streitig. Doch zumindest im Weihnachtsgeschäft des US-Marktes konnte Microsoft die Spitzenposition beibehalten.

So sollen zwischen Anfang November und dem 25. Dezember nach Schätzungen der NPD Group rund zwei Millionen Exemplare der Xbox 360 über die Ladentheke gegangen sein. Auf den zweiten Platz kommt die Nintendo Wii, die seit dem 19. November in den USA erhältlich ist. Von der PlayStation 3 sollen dagegen lediglich 750.000 Geräte verkauft worden sein, womit Sony die eigenen Ziele verfehlt haben dürfte. Wie bereits im Vorfeld bekannt wurde, sollen Probleme bei der Produktion dafür verantwortlich sein, dass nicht genug Einheiten ausgeliefert werden konnten. Endgültige Zahlen sollen im Laufe dieses Monats folgen.

ComputerBase-Test: Nintendo Wii
ComputerBase-Test: Xbox 360