News : Vier neue AGP-Grafikkarten von HIS

, 89 Kommentare

Totgesagte leben bekanntlich länger, dies beweist auch HIS immer wieder. Gleich vier neue AGP-High-End-Karten mit X1950Pro GPUs für Gamer, Overclocker und Multimedia-Fans präsentiert der Hersteller aus Hongkong – wahlweise mit 512MB oder 256MB.

HIS optimierte die neue HIS X1950Pro IceQ3 Turbo 512MB mit dem IceQ-Kühlsystem aus der eigenen Entwicklung. Ein Übertakten ist mittels der HIS Turbo Software problemlos möglich. Zudem kann man die Lüftergeschwindigkeit direkt regeln. Der Lüfter kann entweder mit der Software auf eine Geräuschentwicklung unter 20 dB herunter geregelt werden oder – bei Bedarf – die Temperatur um rund 11 Grad zusätzlich herunter kühlen.

X1950 PRO IceQ3
X1950 PRO IceQ3

Die HIS X1950Pro IceQ3 Turbo 512MB verträgt mit der Konstruktion einen Chiptakt von 620 MHz, während ATis Referenzdesign lediglich 575 MHz vorsieht. Auch beim Speicher hat man effektiv 100 MHz dazugelegt, 1.480 MHz stehen dem GDDR3 nun zur Verfügung. Die Karte stellt das Topmodell unter den heute vorgestellten Modelle da. Sie soll noch im Januar in den Handel kommen und für 279 Euro zu haben sein. Eine kleinere Version mit dem gleichen Kühlsystem IceQ3 aber nur 256 MB Speicher soll für 239 Euro erhältlich sein, welches ein Blick in den Preisvergleichsdienst Geizhals.at auch bestätigt.

X1950 Pro in der PCI-Express-Version
X1950 Pro in der PCI-Express-Version

Des Weiteren gibt es eine Version mit 512 MB bzw. 256 MB die auf herkömmliche Kühllösungen ähnlich dem Referenzdesign setzen. Auch liegen die Taktraten mit 575 MHz Chip- und 1.380 MHz Speichertakt genau auf Niveau der originalen Modelle von ATi. Zu Gute halten kann man den Modellen aber die Single-Slot-Kühlung, wie es sie bereits bei den PCI-Express-Modellen gibt. Diese Karten kommen je 20 Euro günstiger als ihre IceQ3-Geschwister, also für 259 bzw. 219 Euro in den Handel.