News : AMD senkt Stromverbrauch beim Opteron

, 32 Kommentare

Intel ist mit der Core-Mikroarchitektur zweifelsohne ein großer Wurf gelungen. AMD wird Mitte des Jahres 2007 mit einer neuen Prozessorarchitektur antworten. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, erweitert der in Dresden fertigende Chiphersteller nun sein Opteron-Portfolio.

Anstatt den Prozessortakt bei den Top-Modellen zu steigern, hat AMD den Stromverbrauch beim derzeitigen Top-Modell Opteron 1220 (1-Wege, Sockel AM2), 2220 (2-Wege, Sockel F), 8220 (bis 8-Wege) von 120 Watt auf 95 Watt abgesenkt. Das bisher bei diesem Prozessor auf einen erhöhten Stromverbrauch hindeutende Kürzel „SE“ entfällt zukünftig.

Beim zweiten Neuzugang handelt es sich um den Opteron 1218 HE, 2218 HE und 8218 HE. Dieses Modell begnügt sich im Maximum mit einem Verbrauch von 68 Watt, gegenüber dem weiterhin erhältlichen Boliden ohne „HE“ im Namen, das bis zu 95 Watt benötigt. Bei den Dual-Core-Prozessoren kommt weiterhin der in 90 nm gefertigte Santa Rosa-Kern mit 1 MB L2-Cache pro Kern zum Einsatz. Die x220-Serie taktet weiterhin mit 2,8 GHz bei 1,30 bis 1,35 Volt. Bei den sparsameren x218 HE sind es 2,6 GHz und 1,20 bis 1,25 Volt.

Bei der Abnahme von 1000 Stück schlagen die Modelle mit 1.514 US-Dollar (8220), 698 US-Dollar (2220) und 545 US-Dollar (1220) sowie 1.340 US-Dollar (8218 HE), 611 US-Dollar (2218 HE) und 432 US-Dollar (1218 HE) zu Buche.