News : ATi R600-Serie: Modelle, Ausstattung und Preis

, 204 Kommentare

Dieser Tage gibt es nicht wenige Gerüchte zum Thema R600. Nach den Spekulationen über den eventuellen Leistungsverbrauch von bis zu 270 Watt gibt es aus Taiwan nun Informationen rund um die komplette Produktpalette, basierend auf ATis neuen R600-Grafikchip (X2800) und dessen Derivate RV630 (X2600) und RV610 (X2300).

Das kommende Produktportfolio umfasst nicht weniger als zwölf Modelle. Die Einsteigerlösungen sollen bei 59 US-Dollar beginnen und sich bis zum High-End-Modell auf 599 US-Dollar steigern. Eine kleine Überraschung ist in den neuen Gerüchten aber wieder einmal zu finden. Dort ist zum ersten Mal die Rede von einer „Radeon X2800 XTX2“. Dabei handelt es sich offensichtlich um ein Modell mit zwei R600-Grafikchips. Das Modell ist niedriger getaktet als das Flaggschiff X2800 XTX, auch die Speicheranbindung ist mit 256 Bit nur halb so bereit. Dafür liegt die Anzahl der Shadereinheiten mit 2x96 insgesamt höher als bei der X2800 XTX, welche über 128 verfügt. Über die Leistung des Dual-R600-Modells darf man also gespannt sein, sofern es denn kommt. Unsere Quellen verneinten die Radeon X2800 XTX2 kühl mit der Aussage „it's not gonna happen“.

Insgesamt setzt sich die Palette an R600-Modellen aus sieben Modellen des Typs X2800 von 299 US-Dollar aufwärts und fünf Modellen kleinerer Natur zusammen. Die tabellarische Übersicht soll wie folgt aussehen:

ATi Radeon Shader Units Taktung
Chip/Speicher
Speicher-
anbindung
RAM Speichertyp Preis
(US-Dollar)
X2800 XTX2 2x 96 575/1000 MHz 256 Bit 2x 512 MB GDDR4 599
X2800 XTX 128 750/1100 MHz 512 Bit 1024 MB GDDR4 599
X2800 XTX 128 750/1100 MHz 512 Bit 512 MB GDDR4 549
X2800 XT 128 600/900 MHz 512 Bit 512 MB GDDR3 499
X2800 XL 96 600/900 MHz 512 Bit 512 MB GDDR3 399
X2800 GT 96 650/900 MHz 256 Bit 512 MB GDDR3 349
X2800 GTO 96 600/700 MHz 256 Bit 256 MB GDDR3 299
X2600 XT 64 650/800 MHz 128 Bit 256 MB GDDR3 199
X2600 Pro 64 550/700 MHz 128 Bit 256 MB GDDR3 149
X2300 XT 32 650/700 MHz 128 Bit 256 MB GDDR3 99
X2300 Pro 32 500/700 MHz 128 Bit 128/256 MB GDDR3 69/79
X2300 LE 32 500/400 MHz 128 Bit 128 MB GDDR2 59

Die kleineren Modelle sollen nicht unbetrachtet bleiben. Besitzen sie alle eine Speicheranbindung von 128 Bit, sind Taktraten und Ausstattung recht unterschiedlich. Die Modelle X2600 mit dieser Ausstattung dürften es in der Preisklasse von 149 bis 199 US-Dollar allerdings sehr schwer haben, sind dort doch etablierte Grafikkarten mit ähnlicher Ausstattung und Taktung, aber mit 256 Bit Speicherinterface anzutreffen. In Komplett-PCs dürfte einer dieser fünf Karten von X2300 LE bis X2600 XT in naher Zukunft aber mit Sicherheit zu finden sein.

Die erste, 80 nm gefertigte Radeon X2800 (R600) soll Mitte März vorgestellt werden. Die in 65 nm gefertigten Radeon X2600- und X2300-Serien sollen im April ankündigt werden und sollen ab Mai verfügbar sein. Diese Karten werden je nach Modell HDMI unterstützen.

Abschließend noch einmal der Hinweis, dass es sich weiterhin um Gerüchte handelt. Jedoch sehen die Spezifikationen nicht so aus, als könnten sie außerhalb jeglicher Wahrscheinlichkeit liegen, so dass auch sinnvoll darüber diskutiert werden kann.