News : E-Plus mit neuer „Base“-Variante

, 24 Kommentare

Mit einer neuen Variante der Handyflatrate „Base“ versucht E-Plus weiter an Boden zu gewinnen. Bereits ab März soll „Base 1“ zum Festbetrag mit kostenlosen Gesprächen vom E-Plus-Handy ins deutsche Festnetz locken.

Wer sich gleich im März für „Base 1“ entscheidet, ist bereits für 10 Euro im Monat dabei. Ab April soll der Tarif dann 15 Euro kosten. „Base 1“-Telefonate außerhalb der Flatrate fallen – auch ins E-Plus-Netz – in die Rubrik der externen Telefonate und werden pauschal zum doch recht kostenträchtigen Preis von 25 Cent berechnet, wobei die erste Minute immer zu hundert Prozent und erst jede Minute danach exakt abgerechnet wird. Wie bei neuen Anschlüssen üblich, muss auch für „Base 1“ zu Vertragsbeginn eine einmalige Einrichtungsgebühr von 25 Euro entrichtet werden.

Damit lohnt sich „Base 1“ im Prinzip allein für Mobiltelefonierer, die wirklich häufig ins Festnetz- und so gut wie gar nicht auf andere Handys telefonieren.