News : Google auf der Suche nach der KI

, 51 Kommentare

Im Rahmen einer Rede vor der „American Association for the Advancement of Science“ (AAAS) erklärte Google-Mitbegründer Larry Page vor zahlreichen Wissenschaftlern, dass er, anders als zahlreiche Konkurrenten, weiterhin an die Entwicklung einer funktionierenden künstlichen Intelligenz (KI) glaube.

Larry Page wäre nicht einer der erfolgreichsten Geschäftsmänner der Welt, wenn er nicht auch prompt eine Vermarktungsidee für die neue KI hätte. So könne die Intelligenz perfekt in Google integriert werden: „Man könnte ihr jede Frage stellen, und sie würde die perfekte Antwort geben – basierend auf allem, was im Web verfügbar ist.“

Dass eine solche Entwicklung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen muss, scheint für Page nicht unbedingt utopisch. So meint er, dass man dem finalen Schritt schon recht nahe sei. Man könne die Entwicklung mit der Programmierung eines Menschen vergleichen, dessen verdichtete DNA auf nur 600 MByte passen und die dann das Gehirn booten würde. Durch dieses System sei die Entwicklung für die Wissenschaft leichter zugängig, so seine Hoffnung.