News : Intel: 1,5 Mrd. US-Dollar für vierte 45-nm-Fab

, 26 Kommentare

Noch in diesem Jahr möchte Intel mit der Massenfertigung und dem Verkauf von Prozessoren beginnen, die in der fortschrittlichen 45-nm-Fertigungstechnologie hergestellt werden. Um den Wechsel zu beschleunigen, wird der Halbleiterriese auch die Fab 11X auf 45 nm umrüsten.

Die Halbleiterfabrik 11X ist in Rio Rancho im US-Bundesstaat New Mexico beheimatet und soll für geplante 1,0 bis 1,5 Mrd. US-Dollar mit neuen Werkzeugen ausgerüstet werden. Der traditionsreiche Standort in New Mexico soll entsprechend den Plänen in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres die Massenproduktion in 45 nm aufnehmen und wäre damit Intels vierte Fabrik für diese Strukturbreiten.

Das Halbleiterwerk wurde 1993 als Fab 11 für 2 Mrd. US-Dollar errichtet und zur Fertigung in 0,18 µm (P858) und später 0,25 µm (P856) auf 200 mm großen Wafern genutzt. Sieben Jahre später wurde auf demselben Gelände der Grundstein für den Bau von Fab 11X gelegt. 2 Mrd. US-Dollar wurden zum Bau der Anlage mit 18.500 m² Reinraum und der Ausrüstung für Anfangs 130-nm- (Px60) und später 90-nm-(P1262-)Fertigungstechnologie und 300-mm-Wafer investiert. Zuletzt flossen Ende 2005 weitere 650 Mio. US-Dollar zur Steigerung der Fertigungskapazitäten.

Die Massenproduktion in 45 nm (P1266) soll noch in diesem Jahr beginnen. Hierfür wird Intel anfangs lediglich die Fab D1D zur Verfügung stehen, da hier traditionell die neuen Lithographie-Technologien entwickelt werden. Bis zum Jahresende soll außerdem der 3 Mrd. US-Dollar teure Bau von Fab 32 in Chandler im Bundesstaat Arizona abgeschlossen sein. Die für 3,5 Mrd. US-Dollar neu gebaute Fab 28 in Kiryat Gat, Israel, soll in der ersten Jahreshälfte von 2008 in Betrieb gehen.

Intels Fabs zur Fertigung von 45 nm (noch ohne Fab 11x)
Intels Fabs zur Fertigung von 45 nm (noch ohne Fab 11x)

Die ersten in 45 nm gefertigten Prozessoren werden der Penryn-Produktfamilie entstammen. Den Anfang wird im dritten Quartal 2007 ein in 45 nm gefertigter Xeon der 5000-Serie (Codename Harpertown) machen. Später folgen, wie bereits mehrfach berichtet, unter anderem die Desktop- und Mobil-Produkte mit den Codenamen Penryn, Wolfdale und Yorkfield.