News : Microsoft kündigt 12 Sicherheits-Updates an

, 26 Kommentare

Zum Patchday im Februar in den Abendstunden des kommenden Dienstag kündigt Microsoft eine satte Menge an Updates an. Seit langer Zeit hat der Hersteller mal wieder das Dutzend voll gemacht und will zwölf Updates zur Verfügung stellen.

Fünf Lücken in Windows sollen gefixt werden, wovon mindestens eine als kritisch anzusehen ist. Auch für Office wird es zwei Patches geben, welche ebenfalls mindestens in einer Form als kritisches Update anzusehen sind. Drei weitere „Security Bulletins“ betreffen Windows, Visual Studio, noch einmal Microsoft Office sowie das interaktive „Step by Step“-Training. Letztendlich werden noch ein als kritisch eingestuftes Bulletin für Microsoft Data Access Components (MDAC) und eins für Windows Live OneCare, Microsoft Antigen, Microsoft Windows Defender, Microsoft Forefront Security für Exchange Server und Microsoft Forefront Security für SharePoint – welches ebenfalls als kritisch eingestuft wird – veröffentlicht.

Welche Updates aber tatsächlich am Dienstag erscheinen, bleibt abzuwarten. Im Januar hatte Microsoft zum Patchday plötzlich die Hälfte der acht angekündigten Updates nicht veröffentlicht. Neben den Patches wird auch wieder das Tool zum Entfernen bösartiger Software aktualisiert, welches dann meist den einen oder anderen Schädling mehr aufspüren und entfernen kann.