News : Neue Codenamen für AMDs Prozessoren

, 93 Kommentare

In diesem Jahr wird AMD mit der landläufig unter dem Namen „K8L“ bekannten, neu entwickelten Architektur die ersten Nachfolger der mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen K8-Prozessoren auf den Markt bringen. Damit einher geht die Nutzung eines neuen Schemas für die Codenamen der CPUs, das man offenbar auch darüber hinaus nutzen möchte.

So wurde bereits vor einigen Monaten bekannt, dass AMD seinen neuen Server-Prozessoren Codenamen verpasst, die an Austragungsorte der Formel-1-Saison erinnern sollen. Dazu gehören bislang neben Shanghai auch Budapest und Barcelona. Für die neuen Desktop-Prozessoren, die man in diesem Jahr veröffentlichen möchte, hat man die Namen einiger Sterne veranschlagt. So sind die neuen Consumer-CPUs bislang unter den Namen „Altair (FX)“, ein weißer Hauptreihenzwerg mit dem 1,2-fachen Durchmesser unserer Sonne, bekannt gewesen. Die Codenamen der einzelnen Desktop-CPUs wurden allerdings mittlerweile präzisiert, so dass es nun verschiedene Modelle mit verschiedenen Namen gibt.

Demnach hören weitere Prozessoren, die AMD aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr zum Verkauf freigeben wird, auf die Sternennamen „Agena“ und „Kuma“, die beide Doppelsternsystemen entsprechen. Während der Agena (FX) in Zukunft die Speerspitze von AMDs Desktop-Portfolio mit vier Kernen und einer Taktfrequenz von 2,4 bis 2,6 GHz (Agena FX bis zu 2,9 GHz und Sockel 1207+) sowie einem zwei Megabyte großen Level-2- und einem ebenso großen Level-3-Cache übernehmen wird, wird man mit dem Kuma wohl den Mainstream-Markt bedienen. So wird es sich bei diesem um eine Recheneinheit mit zwei Kernen und einer veranschlagten Taktfrequenz von 2,0 bis 2,9 GHz handeln. Beide Kerne können auf ein Megabyte Level-2- und zwei Megabyte Level-3-Cache zurückgreifen.

AMDs K8L-Codenamen und Daten
Prozessor-Name Agena FX Agena Kuma
Marktsegment Ultimative Leistung Leistung Mainstream
Prozessortakt 2,4 bis 2,9 GHz 2,4 bis 2,6 GHz 2,0 bis 2,9 GHz
Kerne 4 4 2
L2 Cache 4x 512 KB 4x 512 KB 2x 512 KB
L3 Cache 2 MB shared 2 MB shared 2 MB shared
HyperTransport 3.0 3.0 3.0
I/O Geschwindigkeit 3,6 bis 4,2 GT/s 3,6 bis 3,8 GT/s 3,0 bis 4,2 GT/s
Max. TDP 125 Watt 125 Watt 35/65/89 Watt
Sockel F+ AM2+ AM2+
Speicher DDR2 DDR2 DDR2
Markteinführung Q3/07 Q3/07 Q3/07

Nun möchte man bei AMD offenbar auch über dieses Jahr hinaus intern auf diese Nomenklatur der CPUs zurückgreifen. So verpasste man den neuen Value-Segment-CPUs der K8L-Familie die Codenamen „Rana“, ein normaler Stern im Sternbild „Fluss Eridanus“, und „Spica“, ein besonders heller Stern des Sternbildes Jungfrau. Beide Prozessoren sollen laut Aussagen diverser Roadmaps im Wechsel zwischen 2007 und 2008 erscheinen und das K8L-Portfolio nach unten abrunden. Denn während Rana ein Dual-Core-Prozessor mit einem ein Megabyte großen Level-2-Cache ist, handelt es sich beim Spica lediglich um eine Single-Core-CPU mit bislang unbekannten Features.

AMDs K8L-Codeamen und Daten
Prozessor-Name Rana Spica
Marktsegment Einsteiger Budget
Prozessortakt Unbekannt Unbekannt
Kerne 2 1
L2 Cache 2x 512 KB Unbekannt
L3 Cache - -
HyperTransport 3.0 3.0
I/O Geschwindigkeit Unbekannt Unbekannt
Max. TDP 65 Watt Unbekannt
Sockel AM2+ AM2+
Speicher DDR2 DDR2
Markteinführung Q4/07 Q4/07

Ganz neu in der Gerüchteküche aufgetaucht sind drei Prozessoren, die erst 2008 erscheinen sollen. Auch diese drei Nachfolger der 2007 heraufgebrachten K8L-CPUs werden wahrscheinlich Stern-Codenamen tragen. Kolportiert wird diesbezüglich bislang, dass die beiden neuen High-End-Modelle „Deneb FX“ und „Deneb“ heißen sollen. Während es sich beim Stern Deneb um den hellsten Stern im Sternbild Schwan handelt, genauer gesagt aber um einen blauen Riesen, der zusammen mit Wega und Altair das Sommerdreieck bildet und drei Millionen Mal heller als unsere Sonne ist, sind die entsprechenden Prozessoren Quad-Cores, die gegenüber ihren Vorgängern um die Unterstützung für DDR3-Arbeitsspeicher erweitert worden sind.

AMDs K8L-Codenamen und Daten
Prozessor-Name Deneb FX Deneb Propus
Marktsegment Ultimative Leistung Leistung Mainstream
Prozessortakt Unbekannt Unbekannt Unbekannt
Kerne 4 4 2
L2 Cache Unbekannt Unbekannt Unbekannt
L3 Cache Unbekannt Unbekannt Unbekannt
HyperTransport 3.0 3.0 3.0
I/O Geschwindigkeit Unbekannt Unbekannt Unbekannt
Max. TDP Unbekannt Unbekannt Unbekannt
Sockel AM3 ? AM3 AM3
Speicher DDR3 DDR3 DDR3
Markteinführung 2008 2008 2008
AMD-Roadmap
AMD-Roadmap

Das Nachfolgemodell zum oben erwähnten Kuma stellt der 2008 neu aufgelegte „Propus“ dar. Der namensgebende Stern ist in der Astronomie dabei besser als „Tejat Prior“ bekannt und ist ein Stern im Sternbild Zwilling. Sein Prozessor-Pendant wird wahrscheinlich ein Dual-Core-Prozessor mit Unterstützung für DDR3-RAM sein.