News : Adobe CS2 zeigt Vista die kalte Schulter

, 69 Kommentare

Aus einer von Adobe veröffentlichten Vista-Kompatibilitätsliste geht hervor, dass Creative Suite 2.0 (CS2) auch in Zukunft nicht vollständige Vista-Unterstützung erfahren wird. Wer also Creative Suite unter dem neuen Microsoft-Betriebssystem benutzen möchte, muss wohl oder übel auf CS3 warten.

Laut Adobe soll CS3 – wenig überraschend – definitiv unter den 32-Bit Versionen von Viste Home Premium, Business, Enterprise und Ultimate funktionieren. Dabei werde das Produkt jedoch nicht das komplette Potential von Windows Vista ausschöpfen, da dieses zum Einen spät gestartet sei und zahlreiche Kunden zum anderen erst wesentlich später auf das neue Betriebssystem umsteigen würden. Aus diesem Grund werde man von Seiten Adobes keinen Patch zur Verfügung stellen, der das derzeit auf Vista instabil laufende CS2, zudem neben Photoshop CS2 vor allem auch Illustrator CS2 und InDesign CS2 gehören, „Vista-ready“ machen würde.

Verspäteter Release und Kundenumstieg hin oder her mutet es doch schon als recht starkes Stück an, wenn ein großes Unternehmen wie Adobe seine aktuellen Produkte – die immerhin auch gutes Geld kosten (rund 1500 Euro) – nicht Vista-fähig macht. Für alle exzessiven CS2-Nutzer, die bereits primär mit Vista umgehen, bedeutet dies eine herbe Enttäuschung und die zumindest partielle Fortsetzung der Nutzung von XP.