News : Alpha-Version von Adobe Apollo verfügbar

, 7 Kommentare

Die erste Public Alpha-Version von Adobe Apollo für Entwickler ist ab sofort in den Adobe Labs verfügbar. Apollo ist der Codename für eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, die es Entwicklern ermöglicht, ihre vorhandenen Kenntnisse (Flash, Flex, HTML, JavaScript, Ajax) zu nutzen, um Rich Internet Anwendungen (RIAs) auf den Desktop zu bringen.

Apollo soll die Reichweite des Internets mit der Leistungsfähigkeit von Desktop-Applikationen kombinieren. Außerdem funktioniert es laut Adobe nahtlos über verschiedene Betriebssysteme hinweg und außerhalb des Browsers, um durchgängig konsistente und beeindruckende Erlebnisse für den Anwender zu schaffen. Die Alpha-Version von Apollo und das Apollo Software Developer's Kit (SDK) sind ab sofort abrufbar.

Apollo soll Anwendern den direkten Zugriff auf Internet-Applikationen (basierend auf HTML, JavaScript, Flash und PDF) ermöglichen, ohne dass ein Browser geöffnet werden muss. Dabei bietet Apollo laut Adobe die vertraute Umgebung einer Desktop-Anwendung sowie eine einfachere und zuverlässigere Interaktion mit den Inhalten. Nutzer können Applikationen direkt von ihrem Desktop starten und auch offline mit ihnen arbeiten. Wenn eine Internet Verbindung verfügbar ist, werden neue oder überarbeitete Inhalte automatisch aktualisiert. In späteren Versionen von Apollo wird es durch die Integration mit dem Desktop des Nutzers möglich sein, Bilder oder andere Medieninhalte per Drag-and-Drop direkt in die Apollo-Applikationen zu ziehen.

Die erste Version von Apollo für Entwickler enthält ein kostenfreies SDK, das Zugriff auf eine Reihe von Werkzeugen für die Entwicklung und Arbeit mit Apollo Applikationen bietet. Web-Entwickler können das Integrated Development Environment (IDE) ihrer Wahl nutzen, inklusive Adobe Werkzeugen wie den Eclipse-basierten Flex Builder, Flash und Dreamweaver, um Apollo Applikationen schneller zu entwickeln, als die Erstellung traditioneller Desktop-Anwendungen dauern würde. Apollo ergänzt Ajax und andere RIATechnologien. Spätere Versionen von Apollo werden laut Adobe außerdem PDF unterstützen, auf Linux-Systemen laufen, erweiterte Unterstützung für Ajax bieten und mobile Technologien nutzen.

Die Public Alpha-Version der Apollo Runtime, die benötigt wird, um Apollo Applikationen auszuführen, und das Adobe SDK stehen ab sofort in den Adobe Labs zum kostenlosen Download bereit. Das Apollo SDK ist nur in englischer Sprache erhältlich. Die Apollo Runtime und das SDK unterstützen Windows- und Macintosh-Systeme, zukünftige Versionen werden auch für Linux erhältlich sein.