News : Arcor mit aktuellen Zahlen & IPTV

, 19 Kommentare

Nach HanseNet präsentierte nun auch Arcor am heutigen morgen die aktuellen Geschäftszahlen. Es offenbart sich: Auch bei Arcor liegt trotz des beinharten Preiskampfes ein ordentliches Wachstum vor. Und auch an anderer Stelle kann das Unternehmen Neuigkeiten vermelden.

So erhöhte sich der Umsatz von April bis Dezember 2006 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12 Prozent auf 1,57 Milliarden Euro. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist auf 278 Millionen Euro gewachsen. Der Nettogewinn stieg in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres auf 79 Millionen Euro.

Auch bei den Kundenzahlen kann Arcor einen Zuwachs vermelden: Die Zahl der DSL-Kunden kletterte bis Ende Dezember gegenüber der Vorjahresperiode um 760.000 auf rund 1,84 Millionen. Mit der wachsenden Kundenzahl einhergehend präsentierte das Unternehmen zudem ein eigenes IPTV-Projekt, das ab Mai in Kassel getestet werden soll.

Das als ein Arcor-CeBIT-Highlight angepriesene Projekt, das Arcor im Messepavillon P 32 zeigt, soll offenbar mittelfristig dem Konkurrenzangebot der Telekom die Stirn bieten. Der neue TV-Service, der über breitbandige Internetzugänge empfangbar ist, soll dabei mehr als 50 Free-TV-Sender und über 70 Pay-TV-Programme enthalten. Als weitere Features soll der Service zeitversetztes Fernsehen und einen eigenen elektronischen Programmguide (EPG) beinhalten. Wie genau das IPTV-Angebot aussehen wird, welche technischen Voraussetzungen dafür benötigt werden und wann und vor allem wo es letztlich verfügbar sein wird, wird sich wohl erst nach dem Pilotprojekt in Kassel entscheiden.