News : EA lizenziert Crysis-Engine: C&C-Shooter möglich

, 52 Kommentare

Wie kürzlich bekannt wurde, lizenzierte Electronic Arts Los Angeles die „Crysis“-Engine um damit kommende Spiele ausrüsten zu können. Da dieser Teil des EA-Imperiums vor allem für die Entwicklung von Echtzeitstrategiespielen zuständig ist, kamen kurz darauf Gerüchte über einen Ego-Shooter im C&C-Universum auf.

So bestätigte ein Mitarbeiter von Electronic Arts, der jedoch nicht genannt werden will, in einem Interview, dass intern derzeit intensiv über einen Ego-Shooter im „Command & Conquer“-Universum nachgedacht würde:

„After discussing this with an EALA [Electronic Arts Los Angeles] employee who wishes to not be named, it was stated that there is an extremely high chance that Electronic Arts’ LA studio will be developing a new FPS [First-Person-Shooter] Command and Conquer title for the PC.“ [Anmerkung d. Redaktion]

Es sei unterdessen jedoch nicht bekannt, ob ein Nachfolger des bisher einmaligen „Command & Conquer: Renegade“ ins Haus stehe, für das Electronic Arts mittlerweile den Support einstellte, oder ob es sich um einen unabhängigen Ego-Shooter handle, der möglicherweise auch in einem anderen C&C-Universum als „Command & Conquer 3: Tiberium Wars“ spiele. Möglich wäre immerhin auch ein Ego-Shooter auf Basis der Alarmstufe-Rot- oder Generals-Story.