News : Mexiko-City: PCs im Tausch für Waffen

, 58 Kommentare

In Mexiko-City geht man zur Entwaffnung der eigenen Bevölkerung mehr oder minder innovative Wege. Einem Bericht des „Tagesspiegel“ zufolge wird die Verwaltung der Metropole ab der nächsten Woche einen unkonventionellen Tausch anbieten: PCs gegen Waffen.

Durch die Aktion erhoffen sich die Verantwortlichen, der Bevölkerung der Stadt Anreize zu liefern, ihre Schusswaffen abzugeben und damit eine Abnahme der Gewalt zu erreichen. Laut offiziellen Stellen geht die Aktion bemerkenswerter Weise auf niemand Geringeren als Bill Gates zurück, der das Tauschverfahren bei einem Besuch der Hauptstadt im Gespräch mit Bürgermeister Marcelo Ebrard anregte.

Wie könnte es da anders sein, dass Microsoft dann auch gleich die Software für die PCs bereitstellt. Das Angebot gilt ab der nächsten Woche für Schusswaffen ab dem Kaliber 9 Millimeter und aufwärts. Doch auch für kleinere Pistolen werden die Einwohner bei Abgabe mit 2500 Pesos – circa 200 Euro – sowie einem Essenskorb belohnt werden.