News : MSI zeigt neue Grafikkartenkühlungen

, 35 Kommentare

Neben ersten Grafikkarten mit GeForce-8600-GPU, die auch heute noch am MSI-Stand zu sehen sind und nicht auf Druck von nVidia entfernt wurden, zeigt der Hersteller auch zwei neue Grafikkartenkühler. Zum einen für eine übertaktete GeForce 8800 GTX, zum anderen für die Radeon X1950 Pro.

Mit der MSI NX8800GTX OC Liquid erhält nach der RX1950XTX-VT2D512E Water Cooled nun auch das Spitzenmodell von nVidia eine Wasserkühlung. Neben dem Wasserkühler, der die GPU direkt und die Speicherbausteine sowie die Spannungswandler indirekt überdeckt, beinhaltet das System einen Radiator für 120-mm-Lüfter und eine Wasserpumpe. Diese sitzt direkt auf dem Kühler und wird über die Grafikkarte mit Strom versorgt.

MSI NX8800GTX OC Liquid
MSI NX8800GTX OC Liquid

Passiv gekühlt zeigt sich ab sofort die MSI RX1950PRO-T2D512EZ. Ein massiver Kupferkühlkörper inklusive vier Heatpipes sorgt dafür, dass der Karte auch unter harten Bedingungen nicht die Puste ausgeht.

MSI RX1950PRO-T2D512EZ
MSI RX1950PRO-T2D512EZ

Update 16.03.2007 18:22 Uhr  Forum »

Wie wir mittlerweile in Erfahrung bringen konnten, ist die MSI NX8800GTX OC Liquid doch nicht mit einer herkömmlichen Wasserkühlung ausgestattet. So wird kein Wasser, sondern eine spezielle Flüssigkeit verwendet, mit der bessere Temperaturen möglich sein sollen. Um welche Flüssigkeit es sich genau handelt, konnte uns MSI leider nicht beantworten. Allerdings ist diese nicht leitend, sodass selbst bei einem „Unfall“ kein Schaden an der Hardware auftritt. Entsprechende Grafikkarten sollen in knapp zwei bis drei Wochen erhältlich sein. Der Preis liegt 100 Euro über dem der normalen MSI 8800 GTX OC. Der Chip taktet ebenfalls mit 610 MHz, allerdings hat MSI bereits eine GPU-Frequenz von 700 MHz und mehr erreicht.