News : Neuer HD-DVD-Spieler von Toshiba

, 36 Kommentare

Nach den Modellen HD-E1 und HD-XE1 hat Toshiba zur CeBIT ein weiteres europäisches Abspielgerät für das Format HD DVD vorgestellt. Der HD-EP10 ist mit dem bereits seit Ende 2006 erhältlichen HD-E1 allerdings weitgehend identisch. Er unterstützt jedoch erstmals die Ausgabe von Videosignalen in einer Auflösung von 1080p.

Der HD-EP10 gibt die Inhalte von HD DVDs sowie DVDs über seine HDMI-Schnittstelle mit Auflösungen von 720p oder 1080p aus. Alternativ bietet er einen analogen Komponentenausgang. Die Standardauflösung von 576i stellt er am S-Video- und Videoausgang bereit. Das Gerät unterstützt Dolby Digital Plus, Dolby True HD und DTS-HD. Tatsächlich verfügbar wird der HD-EP10 erst im Juni zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 749 Euro sein.

Sowohl der HD-E1 als auch der HD-XE1 sind indes seit ihrer ersten Verfügbarkeit im deutschen Handel stark im Preis gefallen. So ist der HD-E1 derzeit für 399 Euro anstatt der ursprünglich 649 Euro (Dezember 2006) erhältlich, während der HD-XE1 für 657 Euro anstatt 759 Euro (September 2006) zu haben ist.

Die Mitgliedsunternehmen der HD DVD Promotion Group zeigten sich auf der CeBIT (erwartet) zuversichtlich, was die Entwicklung des Standards im Jahr 2007 anbelangt. Zum Ende des ersten Quartals 2007 werden mehr als 100 Filme im HD-DVD-Format in Europa vorliegen. Bis zum Ende des Jahres sollen 300 Titel erhältlich sein.

HD-DVD 001
HD-DVD 001