News : Neuer Quad-Xeon verbraucht 12,5 Watt pro Kern

, 36 Kommentare

Intel hat zwei neue Quad-Core-Xeon-Prozessoren ins Rennen geschickt, die mit einem Gesamtverbrauch (TDP) von 50 Watt den Druck auf den Konkurrenten AMD weiter erhöhen. Das Unternehmen hat damit seit November 2006 insgesamt 11 Quad-Core-CPUs für Server, Workstation und Desktop ins Programm genommen.

Die neuen Xeon-Prozessoren L5320 und L5310 sind auf der Bensley-Plattform (5000X/5000P/5000V) zu Hause und damit für den Betrieb in 2-Prozessor-Konfigurationen vorgesehen. Die neuen CPUs basieren auf dem in 65 nm gefertigten Clovertown-Kern, welcher wieder auf einem Multi-Chip-Package des Woodcrest basiert. Bei einer Thermal Design Power von 50 Watt entfällt auf jeden Kern ein Verbrauch von 12,5 Watt. Bisher hatte Intel als stromsparendsten Xeon das Dual-Core-Low-Voltage-Modell 5148 im Programm, das eine TDP von 40 Watt besitzt und somit pro Kern 20 Watt benötigt. Die aktuellen Quad-Core-Xeons verschlingen zwischen 80 und 120 Watt. Eine (noch nicht ganz) vollständige Produktliste hält Intels Webseite bereit.

Der Xeon L5320 wird mit 1,86 GHz betrieben und kostet bei einer Abnahme von 1000 Stück 519 US-Dollar. Der 1,6 GHz schnelle L5310 wird für 455 US-Dollar angeboten. Beide Prozessoren besitzen einen 1066 MHz schnellen Frontside-Bus, können auf einen 2x4 MB großen L2-Cache zurückgreifen und kommen im Sockel 771 daher.

Intels offiziellen Xeon-Pläne
Intels offiziellen Xeon-Pläne

Für dieses Jahr plant Intel die Einführung seiner neuen Xeon MP-Plattform „Caneland“. Die aktuelle Xeon DP-Plattform wird mit einem überarbeiteten Chipsatz auf FSB1600 beschleunigt und zum Jahresende mit ersten 45 nm-Silizium auf Basis der Penryn-Produktfamilie versorgt. Über etwaige Einzelheiten haben wir in der Vergangenheit ausführlich berichtet.