News : PowerColor: Passive X1950 Pro mit HDCP

, 49 Kommentare

Bereits im Dezember hatte PowerColor sein Vorhaben angekündigt, heute ist der Hersteller mit seinem aktuellen Modell Radeon X1950 Pro noch auf den Zug der passiven Grafikkarten aufgesprungen. Nach eigenen Angaben ist die PowerColor X1950 SCS3 die „schnellste passive Karte auf dem Markt“.

Der Chiptakt der Karte liegt bei 575 MHz, während der Speicher mit effektiven 1.380 MHz betrieben wird. Rein von den Taktraten ist jedoch die passive Club3D-Karte auf dem Papier schon ein wenig schneller. Die Kühllösung für die Grafikkarte von PowerColor stammt aus dem Hause Arctic Cooling und umfasst die komplette Seite der Grafikkarte. Damit sollen unter Volllast die 63 Grad nicht überschritten werden. Jedoch ist dieser Zahlenwert nur eine Herstellerangabe, natürlich kommt es auf das komplette, individuelle PC-System und die Umgebung an. Fest steht, dass die Karte im Dauereinsatz eine sehr große Wärmequelle darstellen dürfte. PowerColor betont in diesem Zusammenhang aber, dass der Referenzkühler von ATi immerhin bei 67 Grad unter gleichen Testbedingungen arbeitet.

PowerColor X1950 SCS3
PowerColor X1950 SCS3

Im Bereich der Ausstattung setzt PowerColor auf Dual-DVI-Ausgänge inklusive HDCP-Unterstützung. H.264 wird über ATis Avivo-Technologie realisiert. Die PowerColor X1950 SCS3 soll in Kürze im Handel erhältlich sein, einen Preis nannte der Hersteller nicht.