News : Seagate beherrscht den Festplattenmarkt

, 102 Kommentare

Im Jahre 2006 wurden insgesamt 434,2 Millionen Festplatten verkauft. Dies ist eine Steigerung von 15,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, in dem 375,8 Millionen Festplatten abgesetzt wurden. Die marktführende Stellung in dem Segment nimmt eindeutig Seagate für sich in Anspruch.

Durch die Übernahme von Maxtor durch Seagate wurde ein Anbieter fast komplett aus dem Geschäft gedrängt. Dadurch konnten alle namhaften Firmen an Prozenten dazugewinnen. Seagate liegt unangefochten mit nun 33,1 Prozent Marktanteil an der Spitze des Feldes und verwies Western Digital und Hitachi mit 19,6 bzw. 16,1 deutlich auf die Plätze 2 und 3. Die komplette Positionierung inklusive Anteil im Jahr 2005 und 2006 sieht wie folgt aus:

Marktanteile der Festplattenhersteller
Position Hersteller Anteil 2005 Anteil 2006
1 Seagate 28,7% 33,1%
2 Western Digital 17,7% 19,6%
3 Hitachi 15,5% 16,1%
4 Samsung 7,2% 10,0%
5 Toshiba 8,7% 9,0%
6 Fujitsu 6,4% 6,9%
7 Maxtor 14,1% 3,7%
Andere 1,7% 1,6%

Auch wenn das letzte Jahr schon ein richtig gutes für die Festplattenindustrie gewesen ist, soll der Aufschwung anhalten. Für das Jahr 2007 sind Wachstumszahlen von rund 17 Prozent vorausgesagt. Besonders im Bereich externer Festplatten ist eine Steigerung weiterhin möglich. Dort stieg der Marktanteil im Jahr 2006 um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit insgesamt 2,6 Millionen Exemplaren stellen sie aber nur einen Bruchteil der Gesamtproduktion dar. Auch der Durchbruch von PMR (Perpendicular Magnetic Recording) soll in diesem Jahr erfolgen, da diese Technologie eine größere Datenmenge erlaubt und so die Kapazität weiter steigen lässt.

Durch immer größeren Flash-Speicher werden nach und nach die kleinen 1-Zoll-Festplatten aus den mobilen Geräten wie MP3-Playern verdrängt und durch neuartige Speichermedien auf NAND-Flash-Basis ersetzt. Ebenfalls wird der Markt für hybride Speicherlösungen im Jahr 2007 ein großes Wachstum erleben. Diese Art Speichermedien werden mit Windows Vista erstmals vollständig unterstützt, so dass das Interesse an Flash-Speicher basierten Lösungen weiter steigen wird.