News : Sony kündigt PlayStation Home für PS3 an

, 52 Kommentare

Bereits in den letzten Tagen hielten sich Gerüchte, dass Sony auf der GDC eine „PlayStation Home“ genannte virtuelle Welt vorstellen könnte. Wieder einmal erwiesen sich die Gerüchte als wahr und Besitzer einer PlayStation 3 dürfen sich zukünftig kostenlos in einer dreidimensionalen, virtuellen Welt mit anderen Nutzern treffen.

Bevor man an der Online-Community teilnehmen kann, muss man sich einen eigenen Avatar erschaffen, welchen man daraufhin – wie in „Die Sims“ von EA – durch die künstliche Welt navigieren kann. Der Benutzer kann sich dabei nicht nur mit anderen Teilnehmern unterhalten, sondern auch Inhalte austauschen, einkaufen oder einem Online-Spiel über „PlayStation Home“ beitreten. Neben der reinen textbasierten Unterhaltung werden auch Audio- und Video-Chats möglich sein. Emotionale Gesten werden ähnlich wie in „Die Sims“ unterstützt. Des Weiteren wird es jedem Benutzer möglich sein, seinem Avatar eine eigene Wohnung individuell einzurichten, in der man dann Freunde treffen kann. Der Benutzer kann bei der Gestaltung der Wohnung auch auf persönliche Inhalte von der Festplatte zurückgreifen und so beispielsweise eigene Bilder als Poster an der Wand befestigen oder seinen Gästen Musiktitel von der heimischen Festplatte vorspielen. Neben diesen privaten Bereichen kann der Benutzer auch öffentliche Orte wie Bowling-Bahnen, Billardtische und Kinos aufsuchen. In den Kinos werden dabei Trailer von aktuellen Kinofilmen vorgeführt. Zu einem späteren Zeitpunkt wäre es denkbar, dass Sony so auch ganze Kinofilme „vorführt“.

YouTube-Video

Phil Harrison zeigte die Interaktion mit eigenen Inhalten in einer Demonstration, indem er einen virtuellen Fernseher, auf dem er einen lokal gespeicherten Casino-Royale-Trailer abspielen ließ, die Treppe hinunter warf und dieser weiterhin den Trailer abspielte. Der Fernseher ging dabei zwar nicht kaputt, zeigte ansonsten jedoch weitgehend physikalisch realistisches Verhalten.

In einer „Hall of Fame“ werden die Trophäen eines Spielers zur Schau gestellt, welche er in Spielen erlangt hat. Hierbei folgt Sony in gewisser Weise den für jeden Benutzer gespeicherten Erfolgen auf Xbox Live. Zwar ist die Nutzung von PlayStation Home für jeden Käufer einer PlayStation 3 kostenlos, dennoch möchte Sony sich natürlich eine weitere Einnahmequelle erschließen, weshalb man plant, beispielsweise weitere Kleidungsstücke, Gegenstände und Luxus-Immobilien kostenpflichtig anzubieten. Zusätzlich möchte Sony durch gezielte Werbung in der virtuellen Welt Einnahmen erzielen. Neben einfachen Werbeflächen sind dabei auch Werbe-Videos und die Platzierung von Markennamen auf den Produkten geplant. Drittanbietern soll die Möglichkeit gegeben werden, eigene Bereiche in PlayStation Home zu schaffen.

Die Einführung von PlayStation Home ist weltweit zeitgleich für den Herbst 2007 geplant. Nach einem Download über den PlayStation Store wird PlayStation Home daraufhin direkt über die Cross Media Bar (XMB) verfügbar sein.