News : US-Medienkonzerne machen YouTube Konkurrenz

, 15 Kommentare

Nach Viacom, dass seine Inhalte exklusiv der Plattform Joost zur Verfügung stellt, machen nun weitere US-Medienkonzerne ernst. Mit den Giganten NBC Universal und News Corp steht Google nun ein weiteres, gefährliches Bündnis ins Haus.

Laut einem Bericht der „New York Times“ (NYT) planen die beiden Unternehmen einen gemeinsamen, mit YouTube vergleichbaren Dienst, der noch in diesem Sommer starten soll. Ähnlich wie Viacom können auch NBC Universal (TV-Senderimperium NBC) und Rupert Murdochs News Corp. (u.a. Fox) auf eine riesige Menge an eigenem und somit rechtlich einwandfreien Content zurückgreifen. So wollen die beiden Konzerne auf dem gemeinsamen Portal unter anderem Ausschnitte und komplette Folgen von beliebten Fernsehserien wie „Die Simpsons“ oder „24“ kostenlos zur Verfügung stellen.

Außerdem sollen das Angebot auch Filme aus den eigenen Archiven beinhalten. Dabei setzen die Verantwortlichen nicht zuletzt auf eine deutlich bessere Qualität der Stücke im Vergleich zur YouTube-Konkurrenz. Für die Kooperation haben sich die beiden Konglomerate mit AOL, Microsoft und Yahoo auch gleich große Partner ins Boot geholt, die den Content ihrerseits über die eigenen Plattformen verbreiten werden. Auch auf MySpace, dem YouTube-Pendant von News Corp, wird der Content eingebunden werden.

Nach den zahlreichen Rechtsstreitigkeiten ergreifen damit zwei weitere, riesige Medienkonzerne mit einem Konkurrenzangebot zum bisher unangefochtenen Marktführer YouTube die Initiative. „Die Karten bei Onlinevideos werden neu gemischt“, kommentierte News Corp Chef Peter Chernin die großangelegte Kooperation und kann dabei mit Cisco, Intel und dem Autobauer General Motors bereits erste große Werbekunden präsentieren.

Wann genau das neue Angebot starten wird ist bisher nicht bekannt. Auch über den Umfang des zur Verfügung stehenden Contents ließen die Verantwortlichen bisher keine näheren Angaben verlauten.