News : Vista: Support besteht teilweise nur für 5 Jahre

, 37 Kommentare

Käufer von Windows Vista könnten schon jetzt dem Ende des Supports für diverse Versionen des Betriebssystems entgegensehen. So verzichtet Microsoft bisher auf den „Extended Support“ für das Betriebssystem, welcher der Unterstützung durch Sicherheitspatches und Updates in den ersten fünf Jahren folgen würde.

So wird für alle Windows-Versionen, ausgenommen sind die Enterprise- und Business-Versionen, ein Ende des Support-Zeitraums im April des Jahres 2012 angegeben. Diese fünf Jahre werden von Microsoft als „Mainstream-Support“ beschrieben, worin neben den Sicherheitsupdates auch Funktions- und Designänderungen, Hotfixes sowie ein kostenpflichtiger und ein kostenloser Support enthalten sind. Dem würde eigentlich – wie auch bei Windows XP (Media Center Edition) ab 2009 – der „Extended Support“ folgen, eine auf Sicherheitsupdates beschränkte Phase, die weitere fünf Jahre Gültigkeit besäße.

Die sogenannten Consumer-Versionen von Windows Vista jedoch, einschließlich der teuersten Ultimate-Version, sind derzeit nicht für eine „Extended-Support“-Phase vorgesehen. Die Unterstützung mit Patches, selbst mit kritischen Sicherheitsupdates, würde nach aktuellen Angaben, die man direkt bei Microsoft abrufen kann, also im Jahre 2012 auslaufen – noch vor dem Ende des Supports für Windows XP, das erst ab April 2014 nicht mehr von Microsoft unterstützt wird. Womöglich erwartet man beim Redmonder Konzern, dass Windows Vista bis 2012 bereits durch dessen Nachfolger weitgehend verdrängt sein würde. Dies würde aber nicht erklären, weshalb dann die Unterstützung für Windows XP verlängert wurde – immerhin beträgt der Zeitraum des „Mainstream-Supports“ hier acht Jahre – denn auch hier wäre zu erwarten, dass Vista schrittweise die Ablöse antritt.

Dies kommentierend gab ein Microsoft-Sprecher auf Nachfrage an, dass man sich über die Support-Zeiten für Windows Vista Gedanken mache, wenn es nötig sei. Immerhin wurde das neueste Betriebssystem erst vor Kurzem für den Endkunden freigegeben und das Ende der umfassenden Unterstützung stehe noch über fünf Jahre aus.

„As we've done in the past, Microsoft will continue to evaluate the support life cycle for Windows Vista and make decisions about extending support if and when it is necessary.“

Dem folgend könnte es also auch sein, dass die Unterstützung mit Patches und Updates für die Consumer-Versionen von Vista sogar über die der Business-Versionen hinausgeht – so es sich denn zu gegebenem Zeitpunkt als notwendig herausstellt.