News : Alice mit eigener Mobilfunk-Option

, 30 Kommentare

Unter dem Motto „die schönste Verbindung“ startet das Telekommunikationsunternehmen Alice ab heute in Kooperation mit O2 eine neue, eigene Mobilfunk-Option und zieht damit im Produktportfolio verglichen mit der Konkurrenz von Freenet, Arcor und 1&1 gleich.

Wer sich für das Mobile Angebot entscheidet, kann in Deutschland von Alice zu Alice kostenfrei telefonieren, egal, ob vom Handy ins Festnetz oder umgekehrt. Alice ist der erste Anbieter, der keinen Unterschied zwischen den Netzen macht und so eine komplette Konvergenz bietet. Mit dem neuen Tarif hofft die Unternehmensleitung, besonders viele Kunden zu erreichen. Die Funktionalität des Angebots fuße auf einer Kundenbefragung, die ergeben habe, dass die Hälfte aller Telefongespräche mit nur einem Gesprächspartner geführt werde. 80 Prozent der Befragten gaben außerdem an, überwiegend mit dem Lebenspartner oder einem Familienmitglied zu telefonieren.

Das Mobilfunkangebot steht allen Alice Light, Alice Fun und Alice Deluxe Kunden als Option zur Verfügung. Es gibt keine zusätzliche Grundgebühr und keinen Mindestumsatz. Alle Anrufe innerhalb Deutschlands zu Fremdnetzen, ganz gleich ob Fest- oder Mobilfunknetz, kosten einheitlich 15 Cent pro Minute, ebenso wie SMS. Sonderrufnummern und Datenverbindungen sind davon ausgeschlossen.

Ein erweitertes Komplettpaket („Alice Complete“ / 59,90 Euro pro Monat) soll Neukunden den Einstieg bei Alice schmackhaft machen. Im Angebot enthalten sind neben einem DSL Anschluss (bis zu 4.000 Kbit/s), einem Telefonanschluss, einer SIM Karte für das Handy, einer Flatrate für Internetnutzung und Telefonate innerhalb des deutschen Festnetzes auch alle nationalen Mobilfunkgespräche von Alice zu Alice Anschluss sowie 200 Minuten vom Mobilfunk in das deutsche Fest- bzw. Mobilfunknetz.