News : Asus mit zehn neuen Notebooks

, 23 Kommentare

Asus erweitert das Notebooksegment in den Bereichen „Allround“, „Multimedia“ sowie „Pure Mobility“ mit neuen Modellen in Preiskategorien zwischen 629 Euro bis 2.099 Euro um zehn neue Modelle. Der Benutzer kann je nach Anforderungsprofil und Budgetvorstellung mittlerweile aus insgesamt 58 Asus-Modellen wählen.

Die recht beliebte 15,4-Zoll-Widescreen-Serie („F3-Serie“) erhält fünf neue Vertreter. Der F3M ist mit einer Nvidia GeForce Go 6100 ausgestattet und basiert ebenso wie die drei neuen F3T Modelle auf der AMDs „Turion 64 X2 Mobile“-Technologie. Letztere verfügen zudem neben einer schnellen Grafikleistung über einen großen Arbeits- und Festplattenspeicher. Das Pendant dazu mit einem Intel Core 2 Duo T5600 ist das F3JR. Er ist mit einer ATI Mobility Radeon X2300 mit 128 MByte VRAM und einer 160 GByte großen SATA-Festplatte ausgestattet.

Für den Einsteiger gedacht ist das neue Asus X51R. Mit einem 1,6 GHz Intel Celeron M 520 , integrierter Grafik und allen State-of-the-Art-Kommunikationsschnittstellen sowie Windows Vista Home Basic soll dieses Modell den Standardanwender auch was den Kaufpreis betrifft überzeugen.

Asus erweitert außerdem die 17-Zoll-Serie um drei weitere Modelle. Mit dem A7M verspricht Asus „mobiles Web- und Videovergnügen“ unter 1.000 Euro. Das Modell bietet einen integrierten TL-56-Prozessor mit „Turion 64 X2 Mobile“-Technologie bei recht großdimensioniertem Arbeits- und Festplattenspeicher. Auf Basis des Intel Core 2 Duo T5500 verfügt der A7F über ein integriertes Stereo-Lautsprechersystem mit vier Lautsprechern, dem „Audio DJ Stand By“-Musicsystem und ist mit Microsoft Windows XP Home Premium (OEM) ausgestattet. Auch der neue A7CC soll dank seiner Multimedia-Eigenschaften – All-in-One-Multimedia-Center mit Hybrid-TV-Tuner (Analog+DVB-T) bereits „on Board“ – überzeugen.

Asus A7-Serie
Asus A7-Serie
Asus F3J
Asus F3J
Asus S6F
Asus S6F
Asus X51
Asus X51

Zuletzt sei noch das S6F mit dunkelbraunem Leder erwähnt, dass mit einer abgeschliffenen Tastatur und einem schicken Aluminiumgehäuse daherkommt. Dabei setzt das Modell auf die neueste Intel Low Voltage Core 2 Duo Prozessorleistung und vereint „klassischen Luxus mit Leistung“ vereinen. Die Subnotebook-Linie wendet sich gleichermaßen an Design- wie Qualitätsorientierte Anwender, die ein Subnotebook mit einer persönlichen Note suchen.

Genauere Spezifikationen sowie konkrete Preise zu den jeweiligen Modellen sind ab sofort auf der Asus-Webseite zu finden.