News : Beta 1 von Visual Studio 2007 (Orcas) ist da

, 11 Kommentare

Microsoft hat Beta 1 seiner neuen Softwareentwicklungsumgebung Visual Studio 2007, Codename Orcas, fertiggestellt. Visual Studio Professional Edition, Team Suite und Team Foundation Server stehen als ISO-Images ab sofort für MSDN-Abonnenten zum Download bereit. Für Jedermann gibt es Virtual-PC-Images und Express-Versionen.

Für Microsofts eigene Virtualisierungsumgebung „Virtual PC“ werden die 5,4 bzw. 6 GB großen Entwicklungsumgebungen Team Suite und Team Foundation Server vollständig samt Betriebssystem zum kostenfreien Download angeboten. Für Hobby-Entwickler, Neulinge oder Studenten stehen die aus dem Paket herausgelösten Entwicklungsumgebungen für Visual Basic, C#, C++ und Web-Anwendungen als separate, kostenlose Express-Editionen im Rahmen des „Community Preview Program“ bereit.

Visual Studio 2007 enthält das .NET Framework in der Version 3.5 (Beta 1) und kann mit zahlreichen Neuerungen aufwarten, die Microsoft in Whitepapern vorstellt. Die Orcas-Compiler generieren auf Wunsch Code mit SSE4-Befehlen, die von Intels Penryn-Produktfamilie und AMDs Barcelona-Generation (K10) unterstützt werden. Beta 1 von Visual Studio 2007 erhält noch nicht alle geplanten Features. Dies soll sich mit Beta 2 ändern. Das fertige Produkt soll entsprechend der bisherigen Planung noch in diesem Jahr ausgeliefert werden.