News : „DisplayPort“ als Industriestandard verabschiedet

, 48 Kommentare

Die Video Electronics Standards Association (VESA) hat die Spezifikationen des DisplayPort in Version 1.1 als neuen Industriestandard empfohlen. Der Anschluss „HDMI für Computer“ soll die designierte DVI-Schnittstelle in den kommenden Jahren ablösen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Über die digitale Schnittstelle können sowohl Bild- als auch Ton-Daten transportiert werden. Die Bandbreite liegt dabei bei 10,8 Gigabit pro Sekunde. Version 1.1 des DisplayPorts unterstützt die neuste HDCP-Revision 1.3.

DisplayPort im Vergleich zu DVI
DisplayPort im Vergleich zu DVI

Führende Hersteller wie Intel, AMD, nVidia, Dell, HP, Lenovo und Samsung wollen den neuen Standard unterstützen, bringt er doch weitere Vorteile mit sich. Geräte mit einem DisplayPort sollen problemlos mit DVI- und HDMI-Ausgängen zusammenarbeiten. Darüber hinaus bieten Geräte, die diesen Standard unterstützen, eine größere Kompatibilität zu PCI-Express-Designs.

Ende 2006 hat AMD auf einer Roadmap bereits erste Produkte mit DisplayPort für Ende 2007 angekündigt. Die Gerüchteküche geht aber noch von weiteren Änderungen am Standard bis dahin aus. Version 2.0 des DisplayPorts soll demnach bereits noch in diesem Jahr vorgestellt werden und weitere Features und Kapazitäten mit sich bringen. Ob bis dahin Produkte der aktuellen Version 1.1 auf dem Markt sein werden, bleibt abzuwarten.