News : Google schlägt Microsoft: 3,1 Mrd. für DoubleClick

, 38 Kommentare

Nach den Spekulationen vor gut zwei Wochen steht nun fest: Google hat Microsoft im Bieterstreit um DoubleClick geschlagen und zahlt 3,1 Milliarden US-Dollar für die Übernahme des Unternehmens. Die Werbung soll nun effizienter und weniger aufdringlich werden.

DoubleClick, 2005 von Hellman & Friedman und JMI Equity für 1,1 Milliarden US-Dollar gekauft, hatte sich schnell zum Marktführer bei Onlinewerbung, zu denen unter anderem AdServer für zahlreiche Webseiten gehören, gemausert. 2006 machte der Marktführer ungefähr 300 Millionen Dollar Umsatz, bei einem stetig wachsenden Markt. Die Wachstumsprognosen dürften Google zu einem derart hohen Preis getrieben haben. Gerüchte vor zwölf Tagen gingen noch von einem Betrag um die 2 Milliarden US-Dollar aus. Die Übernahme von DoubleClick ist für Google die größte Akquisition in der Firmengeschichte. DoubleClick ist annähernd doppelt so teuer wie das Videoportal YouTube. Das Unternehmen mit 1.200 Mitarbeiter soll zunächst als unabhängige Tochterfirma weitergeführt werden. Die komplette Übernahme von DoubleClick werde nach wettbewerbsrechtlichen Prüfungen im Laufe dieses Jahres abgeschlossen.