News : Neue Bilder zu „Enemy Territory: Quake Wars“

, 54 Kommentare

Im Rahmen einer Vorführung für Journalisten gaben die Verantwortlichen kürzlich neue Informationen sowie ansehnliche Screenshots zu „Enemy Territory: Quake Wars“ bekannt. Wenn es nach den Bildern geht, könnte „ET: Quake Wars“ schon bald den Weg in die Regale finden.

Eine gute Nachricht, könnte man meinen. Die schlechte aber folgt sogleich. Kurz nach der Ankündigung zur Xbox-360- und PlayStation-3-Version des Spiels waren zahlreiche Stimmen laut geworden, die prophezeiten, dass „ET: Quake Wars“ plattformübergreifend spielbar sein werde. Dem erteilten die Macher nun eine klare Absage: Entgegen zahlreicher Hoffnungen werden in „ET: Quake Wars“ nicht Spieler unterschiedlicher Plattformen miteinander spielen können.

Die neuen Screenshots lassen indes hoffen. Auf den Bildern sind grafisch sehr gelungene Ingame-Szenen aus verschiedenen Gebieten von „ET: Quake Wars“ wie der Stadt, der Wüste und Schneegebieten zu sehen. Dabei soll sich am Spielprinzip des Vorgängers „Wolfenstein: Enemy Territory“ beziehungsweise „Return to Castle Wolfenstein“ im Multiplayer recht wenig geändert haben. Wie beim Vorgänger wählt der Spieler eine Klasse und muss dann gemeinsam mit dem Team bestimmte Aufgaben auf der Karte erfüllen. Einzig bei den Antagonisten des Spiels hat sich im Hinblick auf das Spielprinzip etwas geändert: Hier gilt es nun, die aggressiven Außerirdischen namens „Stroggs“ von der Karte zu tilgen. Gerüchten zufolge wird „ET: Quake Wars“ ab 5. Juni erhältlich sein.

Enemy Territory: Quake Wars