News : OCZ erweitert Reaper-Serie um DDR2-800

, 7 Kommentare

Speicherhersteller OCZ erweitert seine Reaper-Produktserie um zwei günstige Modelle, die für DDR2-800 ausgelegt sind. Bislang waren die mit Heatpipe bestückten Speicherriegel nur in den Geschwindigkeitsklassen DDR2-1066 (PC2-8500) und DDR2-1150 (PC-9200) im Angebot.

Die Neuzugänge werden als 2 GB (2 x 1 GB) Dual-Channel-Kits angeboten und hören auf die Bezeichnungen „OCZ DDR2 PC2-6400 Reaper HPC Edition“ und „OCZ DDR2 PC2-6400 Reaper Enhanced Bandwidth Edition“. Beide Modelle werden standardmäßig mit einer Spannung von 2,1 Volt betrieben (JEDEC-Standard: 1,8 Volt) und sind mit Enhanced Performance Profiles (EPP) (SLI-Ready Memory) ausgerüstet, mit denen auf geeigneten Platinen (nForce 5, nForce 6) automatisch erweitere Speichereinstellungen vorgenommen werden.

OCZ Reaper-Speicherserie mit Heatspreader
OCZ Reaper-Speicherserie mit Heatspreader

Die Module vom Typ Enhanced Bandwidth (EB) sind bei DDR2-800 mit den Timings 4-3-3-15 (CAS-TRCD-TRP-TRAS) spezifiziert und wurden für hohe Bandbreite auf nForce 680i-Chipsätzen optimiert. Die normalen Vertreter erlauben 4-4-4-15. Beide Varianten sind über OCZ EVP (Extended Voltage Protection) bis 2,2 Volt abgesichert.

Über die zu erwartenden Einzelhandelspreise ist derzeit noch nichts bekannt. Es darf jedoch ausgegangen werden, dass die 2-GB-Kits für unter 200 Euro den Besitzer wechseln. Die OCZ-Reaper-Highend-Modelle DDR2-1066 und DDR2-1150 werden derzeit für 215 und 250 Euro angeboten.