13/25 Sony PlayStation 3 im Test : Nur heiße Mitochondrien um neuen Cell-Kern?

, 185 Kommentare

Sixaxis am PC

Anders als Microsoft bietet Sony bislang keine spezielle Version des Sixaxis Wireless Controllers an, der am PC benutzt werden kann. Der Controller der Xbox 360 kann entweder in einer speziellen Version direkt als Controller für den PC erworben werden oder jeder Wireless-Controller der Xbox 360 kann mittels „Xbox 360 – Wireless Adapter für Windows“ ebenso wie anderes drahtloses Zubehör der Xbox 360 mit dem PC verbunden werden. Für Nintendos Wii-Fernbedienung gibt es ebenfalls seit geraumer Zeit mehr oder weniger funktionierende Möglichkeiten, um das neuartige Eingabegerät auch unter Windows zu nutzen.

Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Programmierer auch am Sixaxis Wireless Controller der PlayStation 3 versuchen würden. Ein erster inoffizieller Treiber ermöglicht die Nutzung des Sixaxis Wireless Controllers zumindest in seinen Grundfunktionen auch unter Windows 2000/XP/Vista. Leider funktioniert der Controller bislang jedoch nur bei Anschluss über ein USB-Kabel – eine Verbindung über Bluetooth ist somit nicht möglich – und lässt die Steuerung mittels Motion-Sensing-Technologie am PC vermissen, welche ebenfalls noch nicht unterstützt wird. Aber auch dieser Umstand scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Sixaxis Wireless Controller am PC
Sixaxis Wireless Controller am PC
Sixaxis Wireless Controller am PC
Sixaxis Wireless Controller am PC

Nachdem man den entsprechenden Treiber heruntergeladen hat, muss man zunächst den Treiber (libusb-win32-filter-bin-0.1.10.1.exe) installieren. Daraufhin muss die Datei ps3sixaxis_en.exe entpackt werden, was für einen kurzen Augenblick eine Eingabeaufforderung erscheinen lässt. Nun muss der Sixaxis Wireless Controller mit dem PC mittels USB verbunden und die Datei „ps3sixaxis_en.exe“ erneut ausgeführt werden, um eine Verbindung zwischen Controller und PC aufzubauen. Sollte eine Verbindung nicht sofort zustande kommen, hilft an dieser Stelle ein einmaliger Druck auf den PS-Knopf des Controllers.

Solange jedoch keine offiziellen Treiber von Sony veröffentlicht oder die inoffiziellen Treiber stark verbessert werden, ist der Nutzen des Sixaxis Wireless Controllers am PC recht gering, da keine Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und die nicht auf den Sixaxis-Controller abgestimmte Belegung der Tasten in manchen Spielen nicht frei geändert werden kann.

Tastatur und Maus

Neben dem Sixaxis Wireless Controller kann auch eine Maus und Tastatur zur Navigation durch die Menüs der PlayStation 3, den PlayStation Store oder die Webseiten im Browser genutzt werden. Theoretisch kann hier jede beliebige Maus und Tastatur zum Einsatz kommen, die über einen USB-Anschluss verfügt oder über Bluetooth verbunden werden kann (Bluetooth ab Firmware 1.60). Auch Desktops, welche einen eigenen Funk-Empfänger besitzen, der über USB angeschlossen wird, können problemlos benutzt werden. Die Navigation mittels Maus und Tastatur durch die XrossMediaBar, so der offizielle Name der Benutzeroberfläche der PlayStation 3, ist zwar gewöhnungsbedürftig, da kein Mauszeiger angezeigt wird und das Wechseln der einzelnen Menüpunkte so direkt durch ein Bewegen der Maus hervorgerufen wird, stellt aber gerade beim integrierten Browser, welcher einen Mauszeiger zur Verfügung stellt, oder allgemein bei der Eingabe von Texten eine erhebliche Erleichterung dar. Programmieren scheint es zudem freigestellt, Maus und Tastatur auch in eigenen Spielen zu unterstützen. So hieß es im November 2006 beispielsweise, dass Unreal Tournament 2007 nicht nur mittels Sixaxis Wireless Controller sondern auch mit Maus und Tastatur spielbar sein wird, was viele PC-Spieler erfreuen dürfte, die sich gerade bei einem Shooter immer wieder eine Maus und Tastatur herbeisehnen. Ob eine derartige Unterstützung am Ende tatsächlich implementiert wird, bleibt abzuwarten.

Auf der nächsten Seite: Austausch der Festplatte