News : Berlin: T-Com Verteilerkasten explodiert

, 52 Kommentare

Wie aus einer Mitteilung der Berliner Polizei hervorgeht, können Verteilerkästen (DSLAM) manchmal brandgefährlich werden. Am 2. Mai sorgte ein solcher grauer Kasten, wie man ihn aus zahlreichen Straßenzügen kennt, für ordentlichen Wirbel im Berliner Stadtteil Wilmersdorf.

„Heute Morgen gegen 8 Uhr explodierte aus bislang unbekannter Ursache ein Verteilerkasten der Telekom am Hohenzollerndamm Ecke Ruhrstraße in Wilmersdorf“, gab die Berliner Polizei gegen 13 Uhr des selben Tages bekannt. Durch die Explosion wurden neun Fahrzeuge beschädigt und diverse Fensterscheiben gingen zu Bruch. Verletzt wurde niemand. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen – Ursache für die Explosion war wohl ein Kurzschluss. Die Straße war bis zum späten Nachmittag gesperrt.

Update 07.05.2007 14:00 Uhr  Forum »

Eine Verkettung unglücklicher Ereignisse hat zu der Explosion geführt. Wie der Berliner Kurier berichtet, hat eine undichte Stelle in einer Rohrleitung der Gasag den Verteilerkasten der Telekom – vermutlich über einen längeren Zeitraum – langsam mit Gas gefüllt. Ein in unmittelbarer Nähe geführtes Stromkabel von Vattenfall hat für den explosiven Funken gesorgt. Der Verteilungskasten der Telekom selbst war zum Zeitpunkt der Explosion noch nicht einmal in Betrieb genommen worden.