News : Patch 2.1.0 bringt World of WarCraft auf Trab

, 33 Kommentare

Mit einem erneut großen Update sorgt Blizzard bei den Kunden des MMORPG World of Warcraft für Unterhaltungsstoff. Der am Mittwoch veröffentlichte Patch 2.1.0 beseitigt nicht nur kleinere Fehler, er implementiert auch diverse Neuerungen.

Der erste große Patch seit der Veröffentlichung des Addons „Burning Crusade“ im Januar wurde seit einigen Wochen bereits intensiv getestet, um etwaigen Problemen vorzubeugen. Wichtigste Neuerung ist die Schlachtzug-Instanz für 25 Spieler „Der Schwarze Tempel“. Blizzard bietet auf einer eigens eingerichteten Seite eine Hintergrund-Story zum Schwarzen Tempel und auch einen, wie bei Blizzard üblich, sehr schicken Trailer zum Download an.

blacktemple
blacktemple

Zusätzlich werden dem Spiel durch den Patch neue Quests und Endgegner hinzugefügt, die sich sowohl an Einzelspieler, als auch kleine 5-Mann-Gruppen richten. Dazu gibt es neue Fraktionen, die mit unterschiedlichen Abenteuern aufwarten. So kann bei der Fraktion der Netherschwingendrachen ein fliegendes, episches Reittier erworben werden, wenn der Spieler diverse Aufgaben vollendet hat. Auch feiert die lange diskutierte, epische Flugform für Druiden Premiere. Diese erhalten Vertreter der Druidenklasse jedoch erst nach dem Abschluss einer ebenso langen wie schwierigen Questreihe, wie es bei den Paladinen und Hexenmeistern bereits früher der Fall war.

Neben dem PvE-Content (Spieler gegen computergesteuerte Gegner) wurde auch der Spieler-gegen-Spieler-Part (PvP) ausgebaut. Dafür steht mit der „Arena der Ruinen von Lordaeron“ ein weiterer Schauplatz für Gladitorenkämpfe zur Verfügung. Alle Details zum Patch stehen auf der Homepage bereit.