News : Telekom senkt DSL-Preise deutlich

, 160 Kommentare

Die Deutsche Telekom will mit massiven Preisnachlässen für DSL-Anschlüsse den Druck auf die Konkurrenz erhöhen. Ab Juni sollen Kunden für einen monatlichen Pauschaltarif von 35 bis 50 Euro unbegrenzt im Internet surfen und in das deutsche Festnetz telefonieren können.

„Die Telekom wird sich nicht auf den Rücken drehen und darauf warten, dass die Kunden weglaufen, weil wir als preisunwürdig angesehen werden“, sagte Timotheus Höttges, im Telekom-Vorstand für das Festnetz zuständig, der Nachrichtenagentur dpa-AFX heute in Bonn. In diesem Zuge wird die Telekom auch die Preise für „Double-Play“-Angebote um bis zu 15 Prozent senken.

Mit der Tarifsenkung zielt die Telekom vor allem auf die DSL-Einsteiger. „Bislang haben hier unsere Konkurrenten punkten können.“ Im Jahresverlauf sollen weitere Tarifsenkungen folgen, um den Druck noch weiter zu erhöhen. „Wir werden ebenso die Preise für 'Triple-Play' (Telefon, Internet, Unterhaltungsinhalte) senken und natürlich auch den klassischen Telefonkunden Preisvorteile einräumen“, sagte Höttges weiter

In den vergangenen Monaten hatten die größten Konkurrenten ihre Tarife für einen DSL-Anschluss gesenkt, um ihre Marktposition auszubauen. Für dieses Jahr rechnen Experten mit bis zu fünf Millionen neuen Breitbandkunden, die den Anbietern höhere Umsätze ermöglichen.

Die Telekom will mit dem Ausbau des Breitbandgeschäfts Rückgänge in der Festnetzsparte ausgleichen. Nach einer relativ schwachen Entwicklung im vergangenen Jahr gewann der Konzern im ersten Quartal knapp 600.000 neue DSL-Kunden. Die Telekom gehe davon aus, dass der deutsche DSL-Markt 2007 schneller wachsen werde, als ursprünglich erwartet. Die Telekom will dabei als Marktführer mehr als die Hälfte aller neuen Kunden für sich gewinnen.

Update 12:45 Uhr  Forum »

Weitere Details zu den Preissenkungen sind nun bekannt. Alle Preisänderungen sollen ab dem 4. Juni verfügbar sein. Das „Call & Surf Plus“-Paket mit 16 MBit/s sinkt auf einen Preis von künftig 49,95 Euro im Monat. Auch das Paket „Call & Surf Comfort“ mit 6 MBit/s wird billiger, der Preis sinkt auf 44,95 Euro im Monat. Das Einsteigerpaket Basic mit 2 MBit/s wird nicht im Preis angepasst. Zu den monatlichen Kosten muss im Regelfall einmalig die Anschlussgebühr von 54,95 Euro entrichtet werden

Die Preise ab 4. Juni 2007 können auch von Bestandskunden wahrgenommen werden. Allem Anschein nach hat die Telekom, laut einem Bericht der Kollegen von Golem, bei diesen Paketangeboten aber die Mindestvertragslaufzeit von 12 auf 24 Monate angehoben, was die Angebote weitaus minder attraktiv macht.