News : Amerika wappnet sich für das iPhone

, 87 Kommentare

Am Freitag startet in den USA das iPhone und schon jetzt stehen die Zeichen auf Sturm: Nicht zuletzt weil Apple keinerlei Angaben zu der Anzahl der zunächst verfügbaren Geräte macht, bereiten sich die Apple-Stores sowie die Geschäfte des Exklusivpartners AT&T auf einen Ansturm vor.

Insgesamt 2000 zusätzliche, eigens geschulte Hilfskräfte hat beispielsweise AT&T angeheuert um dem erwarteten Sturm auf die Regale Einhalt zu gebieten. Begleitet von einer immensen Marketing-Kampagne soll das iPhone ersten Angaben zufolge ab 18 Uhr der jeweiligen Ortszeit in besagten Shops verfügbar sein.

Laut diversen Kundenstudien ist das neuste Produkt aus dem Hause Apple für rund neun Prozent aller Mobilfunkkunden in den USA potentielles Objekt der Begierde. In einer absoluten Zahl bedeutet dies, dass gut 19 Millionen US-Amerikaner das iPhone mittelfristig kaufen könnten. Dabei scheint auch die daran gekoppelte Bindung an den Exklusiv-Provider AT&T, mit dem beim Kauf eines iPhones automatisch ein Zweijahresvertrag abgeschlossen wird, dem Kaufwillen keinen Abbruch zu tun.

Entsprechend verwunderlich ist die von Apple-CEO Steve Jobs formulierte Erwartung an die Verkaufszahlen: So rechnet man bei Apple zunächst nur mit Absatzzahlen im Bereich der elf Millionen Exemplare. Wie unschlüssig sich selbst Experten bei der Einstufung des zu erwartenden iPhone-Erfolgs sind, zeigen die unterschiedlichen Meinungen von Analysten: Während man in manchen Bewertungshäusern von sechs bis sieben Millionen verkauften Exemplaren ausgeht, sind manche Analysten vor Euphorie kaum zu bremsen und prognostizieren Verkaufszahlen im Bereich der zwölf bis 13 Millionen Stück.

iPhone
iPhone

Bei Apple erwartet man neben den soliden Verkaufszahlen, dass das iPhone zudem auch imagetechnisch neben den Computern und der Symbiose iPod-iTunes eine dritte Säule einnimmt. Neben besagter Marketing-Kampagne versucht der Konzern auch über andere Wege, die Trommel für das iPhone zu rühren. Ein kürzlich veröffentlichtes, 25 Minuten langes Video-Tutorial zum Beispiel gibt schon vorab Aufschlüsse darüber, wie man die Möglichkeiten des Gerätes am besten ausnutzen kann.

Das „Standard“-iPhone wird 499 US-Dollar, die Variante mit mehr Speicherkapazität 599 US-Dollar kosten. In Europa wird das iPhone aller Voraussicht nach zum Weihnachtsgeschäft verfügbar sein.