News : Dell verzichtet auf TV-Geschäft

, 8 Kommentare

Laut diversen Medienberichten wird der Komplettsystem-Hersteller Dell zukünftig auf das Geschäft mit eigenen LCD-Fernsehern verzichten. Ziel ist damit wieder die Fokussierung auf das Kerngeschäft mit Computern.

Bis dato hatte sich Dell in einigen Märkten in den USA und in Japan mit dem Verkauf von LCD-Fernsehern unter eigener Marke versucht. Dies soll, sofern die Berichte stimmen, noch binnen dieses Monats aufhören. Allerdings werde der Verkauf von Markengeräten wie beispielsweise von Sony oder Panasonic weitergehen. Damit würde ein 2003 mit einem sehr ehrgeizigen Ziel begonnenes Engagement überraschend abrupt enden: Zu dieser Zeit noch hoffte man bei Dell, mittelfristig auch im Geschäft mit LCD-Fernsehern einen ähnlichen Marktstatus erkämpfen zu können wie bei den Komplettsystemen.

Auch die Aufnahme von Markengeräten in das Sortiment konnte als Indiz gewertet werden, dass der Verkauf der eigenen Geräte eher mäßig von statten ging. So befinden sich angeblich aktuell noch 6000 Dell-TV-Geräte in den Lagerbeständen, die nun wahrscheinlich verscherbelt werden. Mit dem Verzicht auf das TV-Geschäft macht sich Dell nicht zuletzt auch fitter für den nicht mehr zu leugnenden, beinharten Konkurrenzkampf im Kerngeschäft.

Update 8.6.07: Dell dementiert Einstellung der TV-Sparte