News : Erstmals Handytarif mit „Tages-Flatrate“

, 27 Kommentare

Der deutsche Markt für Mobilfunktarife ist umkämpft wie selten zuvor. So tummelten sich hierzulande noch nie so viele Anbieter wie zurzeit und buhlten um die Gunst der Kunden. Nun kommt mit dem Verlag „Motor Presse Stuttgart“ ein weiterer Anbieter hinzu, der mit einem besonderen Tarifmodell zahlende Kundschaft gewinnen möchte.

So startet am 1. Juli der laut Anbieter weltweit erste Tarif mit einer so genannten Tages-Flatrate. Das auf den Namen „auto mobile“ getaufte Angebot umfasst grundsätzlich vier verschiedene Tarifoptionen: Los geht es bei einer Gebühr von einem Euro pro Tag, für die die Kunden den ganzen Tag lang kostenlos in das deutsche Festnetz telefonieren können. Anrufe in andere Handy-Netze kosten dann 25 Cent pro Minute. Für zwei Euro am Tag bietet auto mobile hingegen entweder eine Flatrate für das Festnetz und das Handynetz oder eine Festnetz- und SMS-Flatrate. Mit drei Euro pro Tag schlägt das Angebot „TagesFlatrateXXL“ zu Buche, das dem Kunden eine umfassende Pauschale für Festnetz, Handy und SMS bietet.

Als Kooperationspartner hat man sich die brand mobile GmbH gesucht, das Netz wird von E-Plus zur Verfügung gestellt. Möchte man in Zukunft mit auto mobile telefonieren, muss man sich auf der Webseite des Anbieters lediglich eine SIM-Karte bestellen und zahlt fortan eine monatliche Grundgebühr von 5,- Euro. Erst wenn der Kunde dann selber telefoniert oder eine SMS verschickt, wird automatisch die kleinste Stufe der Tages-Flatrate aktiviert. Erhält der Kunde an einem Tag nur eingehende Anrufe, muss er für diesen also keine zusätzlichen Gebühren bezahlen. Zu berücksichtigen ist aber, dass die Pauschalen lediglich für Gespräche und SMS in Deutschland gelten. Möchte man außerhalb Deutschlands telefonieren oder eine Kurznachricht verschicken, richten sich die Preise nach den EU-Gebühren für internationales Roaming.

Ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verrät, dass auch bei auto mobile die Mindestvertragslaufzeit – wie auch bei vielen anderen Billiganbietern – auf 24 Monate festgesetzt worden ist.