News : Intels Fab 68 in China mit 45-nm-Prozess?

, 41 Kommentare

Wie Xia Deren, Bürgermeister der chinesischen Hafenstadt Dalian, gegenüber China Daily verlauten ließ, scheint Intel in der dort bis 2010 im Bau befindlichen Chipsatz-Fabrik die Fertigung in 65 nm oder gar 45 nm feinen Strukturen zu planen. Zudem sei der Aufbau eines Forschungs- und Entwicklungszentrums für Chipsätze geplant.

Erst im März dieses Jahres hatte Intel den Bau der unter dem Kürzel Fab 68 bekannten Fabrik in Dalian bekannt gegeben und das Gesamtinvestitionsvolumen mit 2,5 Milliarden US-Dollar beziffert. Bereits gesichert ist, dass die Chipsätze auf 300-mm-Wafern gefertigt werden. Inwieweit die Aussagen des Bürggermeisters zutreffend ist, lässt sich ohne konkrete Aussage seitens Intel jedoch nicht sagen. Da Intel den 45-nm-Prozess P1266 ab dem zweiten Halbjahr für seine Prozessoren nutzen wird, scheint es jedoch wahrscheinlich, dass eine neue Fabrik – und sei sie „nur“ für Chipsätze – 2010 nicht mit einem total überholten Fertigungsprozess arbeiten wird. Schließlich plant Intel bei den Prozessoren bereits 2009 mit der „Westmere“-Generation den Sprung zu 32 nm Strukturbreite.