News : Internetnutzung ist preiswerter denn je

, 25 Kommentare

Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) bekannt gab, kommen nicht nur immer mehr Menschen in Deutschland in den Genuss eines Breitbandinternetanschlusses; der durchschnittliche Preis für das Surfen im weltweiten Netz verringerte sich zudem in den letzten sieben Jahren um die Hälfte.

So sei der Preis, den Kunden für ihren Internetzugang und die im World Wide Web verbrachte Zeit bezahlen müssen, seit dem Jahr 2000 um durchschnittlich 47 Prozent gesunken. Allein seit Beginn dieses Jahres ließen die Preise deutschlandweit um etwa 5 Prozent nach; Vielsurfer sehen sich gar einer noch positiveren Preisentwicklung gegenüber: Sie bezahlen im Schnitt 7 Prozent weniger als noch zu Jahresbeginn. Der Grund für diese Preisentwicklung ist die stark wachsende Verbreitung von Breitbandinternetzugängen bei gleichzeitig wachsender Nutzung von Flatrates. Bisher nutzen bereits etwa 40 Prozent aller Haushalte in Deutschland einen breitbandigen Internetzugang; bis zur Jahresmitte 2008 soll dieser Wert die 50-Prozent-Marke erreichen.

Die konsequent günstiger werdenden Preise sowie die immer schnelleren Internetzugänge wirken sich auch auf das Nutzungsverhalten der Kunden aus, so BITKOM. War vor gut 7 Jahren noch eine Modeminternetverbindung durchaus üblich und verbreitet, bewege man sich heute hunderte Male schneller durch das Web (2.0) und nutze oft Community-Plattformen, Online-Spiele, IP-TV-Angebote oder Download-Portale. Damit der Kunde auch in Zukunft neue Zugangstechnologien nutzen kann, bauen zudem viele Anbieter ihr Kabel-, DSL- oder VDSL-Netz aus. Auch der Internetzugang über UMTS oder HSDPA entwickelt sich zu einer – meist mobilen – Alternative. BITKOM-Vizepräsident Professor Jörg Menno Harms bemerkt daher folgerichtig, dass „[d]er Markt für attraktive Internetinhalte mit dem weiteren Breitbandausbau in der Fläche und dem Start der neuen Hochgeschwindigkeitsnetze in Bewegung [kommt]. Für Unternehmen und Verbraucher ist das ein Signal für bessere Services zu noch attraktiveren Preisen.“