News : Neue Details zu Dells nächstem Subnotebook

, 58 Kommentare

Während vor kurzem auch Toshiba erste konkrete Details zu seiner neuesten Errungenschaft auf dem Markt der Subnotebooks veröffentlicht hat, scheint derzeit auch Branchenriese Dell an einem neuen ultra-portablen Notebook zu arbeiten. Erste Details zu den neuen „XPS m1330“-Notebooks versprechen Großes.

So konnten die Kollegen von Engadget.com in einer Marketingbroschüre, die so wohl nicht für die Öffentlichkeit gedacht war, erstmals konkrete Details zu Dells kommender Subnotebook-Generation erhaschen. Die nun publizierten Daten lesen sich dabei durchaus eindrucksvoll, setzt doch auch Dell das derzeit technisch mögliche Optimum in seinen neuen leichten Alleskönnern ein.

Dell XPS m1330
Dell XPS m1330

So wird Dell aller Voraussicht nach ein 13,3 Zoll großes Display im Widescreen-Format verbauen. Der Käufer kann dabei selber entscheiden, ob er dieses mit neuer LED-Hintergrundbeleuchtung haben möchte oder nach wie vor auf die alte CCFL-Technologie (Leuchtstoffröhren als Hintergrundbeleuchtung) setzt. Wählt er erstere Option, hat sein neues Notebook eine maximale Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter, mit CCFL lediglich 220. Als Prozessor kann maximal die mobile Version des Core 2 Duo von Intel mit 2,4 GHz pro Kern installiert werden. Der Chipsatz (965PM/GM) kommt ebenfalls von Intel und ist bereits Teil der neuen Centrino-Plattform „Santa Rosa“. Maximal können vier Gigabyte DDR2-RAM integriert werden.

Als Festplatte kann im XPS m1330 entweder eine 32 Gigabyte große Solid State Disk oder eine 250 Gigabyte große Festplatte konventioneller Bauart verbaut werden. Optional kann ebenfalls ein „GeForce Go 8400M GS“-Grafikchip von nVidia erworben werden. Als optisches Laufwerk wird ein DVD-Brenner im Slot-In-Format verbaut. Als WLAN kommt Intels neueste Modul mit IEEE 802.11a/b/g und n zum Einsatz. Bluetooth und normales, kabelgebundenes Netzwerk sind ebenfalls mit an Bord. Als weitere Anschlüsse stehen ein HDMI-Ausgang, USB 2.0, ein Speicherkartenleser (SD, xD und MemoryStick), VGA und FireWire zur Verfügung. Ein Fingerabdruck-Scanner ist ebenfalls in Planung. In der CCFL-Version des XPS m1330 ist darüber hinaus eine zwei Megapixel starke Kamera integriert, in der LED-Version lediglich eine VGA-Kamera.

Dell XPS m1330
Dell XPS m1330

Die Ausmaße belaufen sich auf 318 x 238 x 22,1 bis 33,8 mm für das LED-Modell und 318 x 238 x 24,6 bis 36,3 mm für das CCFL-Gerät. Das Gewicht des Dell XPS m1330 startet bei ca. 1,8 kg. Weitere Details sind bislang leider noch nicht bekannt.