News : nVidia arbeitet an stromsparendem Hybrid-SLI

, 40 Kommentare

Um den Forderungen nach hohen Leistungsreserven bei gleichzeitig möglichst geringem Stromverbrauch nachkommen zu können, arbeitet nVidia derzeit an einer Hybrid-SLI genannten Lösung, die beides können soll: Im 3D-Betrieb wird hohe Leistung bereit gestellt und unter 2D können komplette Grafikchips abgeschaltet werden.

Das System ist so simpel wie genial: Unter Zuhilfenahme eines auf dem Mainboard integrierten Grafikchips werden zusätzliche Grafikkarten nicht mehr durchweg beschäftigt. Im 2D-Betrieb, der locker auch von IG-Prozessoren gestemmt werden kann, werden kurzerhand alle diskreten Grafikchips deaktiviert und somit einige der Hauptstromfresser aktueller High-End-Systeme gebannt, sofern sie nicht benötigt werden. nVidia bezeichnet diesen Modus des Hybrid-SLI als Stromsparmodus; neben ihm soll es auch noch einen Modus für die maximale Performance geben. Dieser ist zum Teil auch von bisherigen SLI-Lösungen bekannt: Es werden mehrere GPUs zusammengeschaltet, um die 3D-Arbeit auf unterschiedliche Rücken zu verteilen und so zu beschleunigen. Neu bei Hybrid-SLI ist, dass auch die integrierte Grafiklösung des Mainboards mithelfen kann, komplexe Berechnungen zu bewältigen. So könnte der IGP Low- und Mid-End-Grafikkarten von nVidia unterstützen und diesen so einen Performance-Vorteil gegenüber ihrer 3D-Leistung im Einzelbetrieb verschaffen. Für eine signifikante Steigerung der Leistung von High-End-Grafikkarten reicht eine integrierte Grafiklösung jedoch nicht aus, weswegen nVidia wohl nur von einer Beschleunigung der Unter- und Mittelklassekarten spricht.

Das neue Hybrid-SLI-System ermöglicht aber noch mehr: So wäre es möglich, leistungsfähigere Grafikchips in Notebooks einzubauen, die parallel zu den IGPs verbaut werden. Diese könnten dann im Spielebetrieb für die nötige Leistung sorgen und bei Nichtverwendung helfen, die Akkulaufzeit zu verlängern. Der Monitor soll dabei in allen Fällen – ob im Notebook oder beim Desktop-PC – an die Onboard-Grafik des Mainboards angesteckt werden, da stets diese die Grafikausgabe übernimmt:

„[With] Hybrid SLI you have a discrete and a motherboard GPU in a system. When you switch between GPUs, you don’t have to unplug and plug monitor… What we have [implemented] on the core-logic site is [ability] to render in all cases through motherboard GPU.“

Jeff Fisher, Executive Vice President of Worldwide Sales

Bisher ist nicht bekannt, wie sich die neue Technologie beim Dual-Monitor-Einsatz verhält, der bisher nicht gleichzeitig mit aktiviertem SLI-Modus funktioniert. Erste Mainboards mit Hybrid-SLI-Fähigkeit sollen jedoch bereits Ende dieses Jahres auf den Markt kommen, sodass diese und andere Fragen spätestens dann beantwortet werden können.