News : PlayStation 3 knackt Millionenmarke in Europa

, 72 Kommentare

Knappe drei Monate nach dem Verkaufsstart am 23. März 2007 hat Sony die Millionengrenze bei den verkauften Exemplare in Europa gebrochen. Damit verkaufe sich die PlayStation 3 besser als ihre Vorgängermodelle, erklärte David Reeves, Chef von Sony Computer Entertainment Europe (SCEE), in einem Interview mit dem britischen Spielemagazin MCV.

Passend dazu liefert Reeves auch einige Zahlen aus dem Bereich der verkauften Spiele. Mittlerweile hat das Unternehmen zwei Millionen eigene PS3-Spiele an den Handel verkauft, wobei allein 600.000 Exemplare auf „Resistance: Fall of Man“ und 500.000 Stück auf „Motorstorm“ entfallen. Reeves gab gegenüber dem Magazin zu, was wir auch schon in unserem Artikel zur PlayStation 3 geäußert haben: Es sind bisher einfach zu wenige Titel auf den Markt gekommen, was sich im Herbst aber drastisch bessern werde. Für den Käufer einer Konsole dürfte dies aber ein schwacher Trost sein, dass erst ab September die Hochkaräter in den Handel kommen werden.

Auch zum Onlineportal gab Reeves einige Informationen bekannt. Demnach seien beim Online-Dienst „PlayStation Network“ derzeit etwa 460.000 Spieler registriert. Dabei stellte er nochmals klar, dass man nicht mit Microsofts Xbox Live konkurriere.