News : Sony will wegen Playstation 3 Stellen streichen

, 42 Kommentare

Die schleppend anziehenden Verkaufszahlen der Playstation 3 machen dem Elektronikgiganten Sony mächtig zu schaffen. Jetzt reagiert der Konzern mit dem Rotstift. Ausgerechnet in der US-Spielesparte soll offenbar gekürzt werden.

Nach der Ankündigung, in Europa 160 Stellen streichen zu wollen, macht Sony damit erneut mit einem geplanten Personalabbau von sich reden. So bestätigte der Konzern heute, dass im Rahmen einer angestrebten Restrukturierung bis zu 100 der insgesamt 1500 Arbeitsplätze in den USA zur Diskussion stünden. Betroffen sind angeblich vor allem Mitarbeiter aus der Spielesparte. Sowohl in den USA als auch in Japan liegt Sony weiter hinter den Konkurrenten Microsoft und vor allem Nintendo zurück. In Europa hingegen ist die Konsole überraschend solide gestartet. Vor allem die horrenden Startkosten für die Playstation 3 sorgen dafür, dass sich das Konsolen-Geschäft bei Sony vom Gewinn-Garanten zum Sorgenkind gemausert hat.