2/9 Asus WL-700gE im Test : Router, Switch und NAS in Personalunion

, 30 Kommentare

Technische Daten

Die Netzwerkanbindung an das Internet erfolgt über einen RJ45-WAN-Port, der direkt mit dem DSL-Modem verbunden wird. Das Routing erfolgt entweder über einen der vier kabelgebundenen RJ45-100-Mbit-LAN-Ports oder über Funk nach dem 802.11g- bzw. 802.11b-Standard. Zu diesem Zweck verfügt der WL-700gE über eine interne und eine externe Antenne, die mit bis zu 19 dBm senden. Im Konfigurationsmenü des Routers lässt sich die Sendeleistung noch nachregeln. Darüber hinaus verfügt das Gerät über insgesamt drei USB-2.0-Anschlüsse, wobei zwei auf der Rückseite und einer an der Front platziert sind. Letzter dient der einfachen Übertragung von Daten eines USB-Sticks auf die interne Festplatte, die durch einen Knopf neben dem Powerschalter initiiert wird.

Asus WL-700gE: Rückseite Totalansicht
Asus WL-700gE: Rückseite Totalansicht

Das technische Datenblatt liest sich wie folgt:

Netzwerk

  • Anschlusstechnik: drahtlos sowie per Kabel
  • Integrierter Switch: 4-Port-Switch
  • Datenübertragungsrate per Funk: bis zu 54 Mbps (802.11g)
  • Frequenzband: 2.4 GHz
  • Leitungskodierformat: DBPSK, DQPSK, CCK, OFDM
  • Data Link Protocol: Ethernet, Fast Ethernet, IEEE 802.11b, IEEE 802.11g
  • Spread-Spectrum-Methode: OFDM, DSSS
  • Switching-Protokoll: Ethernet
  • Remoteverwaltungsprotokoll: HTTP
  • Statusanzeiger: Port Status, Link Activity, Stromversorgung, HDD-Aktivität, Hi-Speed USB-fähig
  • Leistungsmerkmale: Firewall, DHCP Support, NAT Support, Auto-Uplink (Auto MDI/MDI-X),
  • Stateful Packet Inspection (SPI), MAC-Adressenfilter
  • Produktzertifizierungen: IEEE 802.3, IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.1x
  • Antennenzahl: 2

HDD: Hitachi HDT722516DLAT80 PATA, 160 GB
Filesystem: reiserfs
Firmwareversion des Gerätes im Test: 1.0.4.6

Auf der nächsten Seite: Installation